Teppeki gegen Blattläuse in Raps befristet zugelassen

Der Einsatz des Insektizids Teppeki ist nach Artikel 53 des Pflanzenschutzgesetzes (Notfall-Zulassung) ab sofort im Raps befristet möglich. Die Zulassung wurde für den Zeitraum vom 8. September 2017 bis zum 5.

Der Einsatz des Insektizids Teppeki ist nach Artikel 53 des Pflanzenschutzgesetzes (Notfall-Zulassung) ab sofort im Raps befristet möglich. Die Zulassung wurde für den Zeitraum vom 8. September 2017 bis zum 5. Januar 2018 für 120 Tage ausgesprochen und gilt für die Abwehr der Pfirsichblattlaus (Überträger des Wasserrübenvergilbungsvirus) und der Kohlblattlaus als Virusvektor im Raps (Myzus persicaeBrevicoyne brassicae).

Bei Starkbefall lässt sich das Mittel in dieser Indikation bis zu 2 Mal mit 140 g/ha im Abstand von mindestens 14 Tagen im Stadium 12 bis 16 des Rapses anwenden. Untenstehend finden Sie die Indikationsübersicht im Detail:

Tabelle

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.