Bild von Klaus Dorsch
Zurück
Bild von Klaus Dorsch

Klaus Dorsch

Ressort

Anregungen, Fragen, Wünsche?

Mein Bezug zur Landwirtschaft

Mein Statement

Meine Artikel

Die Landwirte können von Bio nur profitieren, wenn die Entwicklung auch von der Nachfrage getrieben ist, meint Südplus-Redakteur Klaus Dorsch.

Bayern will bis 2030 auf einen Bioflächenanteil von 30 % kommen, Baden-Württemberg auf 35 %. Südplus sprach darüber mit dem Naturland-Präsidenten und LVÖ-Vorsitzenden Hubert Heigl.

Kurzinterview

Schwarzenau: Forschung im Klimahotspot

vor von Klaus Dorsch

In Kürze startet im unterfränkischen Schwarzenau ein Forschungszentrum für Landwirtschaft in Trockenlagen.

10.2021

Digitale Biomesse

vor von Klaus Dorsch

Baden-Württemberg 10.2021

„Die Politik hat die Weichen gestellt“

vor von Klaus Dorsch

Aktuelles Interview 10.2021

Forschung im Klimahotspot

vor von Klaus Dorsch

In einigen bayerischen Landkreisen ist die Futternutzung von Zwischenfrüchten und Untersaaten freigegeben.

Bei der Eröffnung der neuen Tierwohlställe in Schwarzenau sicherte der Amtschef des bayerischen Landwirtschaftsministeriums Hubert Bittlmayer den Schweinehaltern Unterstützung zu.

JETZT HIER DER KOMPLETTE ARTIKEL! Acht Jahre lang bekamen Gerhard und Nicole Lindner die Probleme mit ihrem Melkroboter nicht in den Griff – bis ein Sachverständiger Kriechströme im Melkarm...

Wegen der Infektionsschutzmaßnahmen sieht der Bayerische Bauernverband keine Garantie zur uneingeschränkten Ausübung des Wahlrechts gegeben.

Die Freien Wähler drängen auf eine Regulierung des Wolfsbestandes. Benno Zierer, Mitglied des Bayerischen Landtags, erklärt im Südplus-Interview die Hintergründe.

Sabotage

Nägel im Maissilo

vor von Klaus Dorsch

Landwirt Johannes Eger findet seit sechs Wochen immer wieder Nägel in seinem Fahrsilo. Jetzt hat er Anzeige erstattet.

Hochwasserschäden

Bauern spenden Bauern Futter

vor von Klaus Dorsch

Lieferanten der Molkerei Berchtesgadener Land spenden Berufskollegen Futter, deren Aufwuchs durch die Hochwasserkatastrophe vernichtet wurde.

Getreidevermarktung

Millionenverlust für Ökobauern

vor von Klaus Dorsch

Die Ökofranken eG konnte ihren Lieferanten für drei Erntejahre keine Poolnachzahlungen leisten. Den Bauern fehlen mehrere Millionen Euro und der Vermarkter bangt um seine Zukunft.

Geschütze Tierarten breiten sich zunehmend in Süddeutschland aus. Doch was gut für den Artenschutz ist, wird für die Landwirte zunehmend zum Problem.

Saatkrähen richten auf Maisflächen immer größere Schäden an. Weil die Vergrämungsmaßnahmen nicht wirken, fordern Landwirte in Nordschwaben die Politik zum Handeln auf.

11/2021

Themen in der Ausgabe:

  • Tierhalter: Ein Weckruf an die neue Regierung
  • Fruchtfolge: Sommerungen als Chance?
  • PV-Anlagen bewerten