Biogas

75 kW-Anlagen: Noch viel Unsicherheit bei neuer Vergütung Plus

75 kW-Anlagen können nach dem Energiesammelgesetz auch flexibilisiert werden. Derzeit ist noch nicht sicher, ob die neue Regelung auch für Bestandsanlagen gilt.

Nach dem jüngst beschlossenen Energiesammelgesetz (siehe top agrar 1/2019) gilt für Güllekleinanlagen in der 75 kW-Klasse, dass sie auch flexibel Strom produzieren können. Denn künftig gibt es die Sondervergütung mehr für die installierte Leistung, sondern für die Bemessungsleistung bis zu 75 kW. Betreiber können also bis zu 150 kW installieren, müssen...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Das Energiesammelgesetz wird am heutigen Freitag in zweiter und dritter Lesung vom Bundestag beschlossen. Für die Branche sind noch viele Fragen ungeklärt.

Die beschlossenen Änderungsvorschläge im Energiesammelgesetz bringen nur teilweise Verbesserungen für Biogas- und Photovoltaikanlagen.

In Deutschland werden bisher weniger als 25 % des vorhandenen Potenzials an Gülle und Stallmist energetisch genutzt. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) weist daher auf die Chancen der...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen