Energiepflanzen

Miscanthus in die Biogasanlage? So geht’s! Premium

Unter Umständen kann Miscanthus ein Ersatz für Biogasmais sein. Die Uni Hohenheim präsentierte gestern auf einem CARMEN-Fachgespräch erste Forschungsergebnisse dazu.

Die Dauerkultur Miscanthus ist als trockener Brennstoff oder Einstreumaterial bekannt. Aber eignet sich die Energiepflanze, die seit 2018 mit dem Faktor 0,7 auch greeningfähig ist, für die Biogasanlage? Bislang lautete die klare Aussage: Nein! Denn das Material ist im Frühjahr stark verholzt und liefert daher nur wenig Gasertrag. Eine frühere Ernte verträgt Miscanthus dagegen nicht, weil dann nicht ausreichend Nährstoffe in die Rhizome verlagert sind. Das führt zu Ertragsdepressionen im Folgejahr – so lautete die wissenschaftliche Meinung noch bis vor kurzem.

Inzwischen gibt es neue Erkenntnisse, wie mehrere Referenten gestern auf dem CARMEN-Fachgespräch „Das Greening als Booster für Energiepflanzen: Biogas aus Miscanthus – eine Alternative?“ in Reutlingen deutlich machen.

...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Stehen Miscanthus und Durchwachsene Silphie auf Ökologischen Vorrangflächen, ist Pflanzenschutz tabu.

In Zukunft dürfen Landwirte im Rahmen des Greenings sowohl Elefantengras als auch die Durchwachsene Silphie und Honigpflanzen anbauen. Zudem hat das Europäische Parlament am Dienstag bei...

Premium

Auf dem Betrieb der Gebrüder Weibler in Bretzfeld-Siebeneich (Baden-Württemberg) wurden die ersten zwei Hektar Silphie mit neuer Technik geerntet.

Traktor von gestern. Technologie von morgen.

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen