So verhindern Sie Motorklopfen

Das Hintergrundpapier „Technik-Information Motorklopfen“ der IG Biogasmotoren soll helfen, Ursachen für das Problem an Biogas-BHKW zu finden.

Kürzlich wurde ein Fall bekannt, bei dem heiße Ablagerungen im Brennraum eines Biogasmotors zum „Klopfen“ geführt haben. Die IG Biogasmotoren nahm diesen Fall zum Anlass, verschiedene Klopfursachen zusammen zu tragen. Dabei stellte sich heraus, dass es viele Ursachen hierfür gibt, die zum Teil sogar gleichzeitig auftreten können. „Die Freude über eine gefundene Ursache wäre verfrüht, wenn weitere Ursachen unentdeckt blieben“, sagt Michael Wentzke, Geschäftsführer der IG Biogasmotoren. Das nicht abgestellte Motorklopfen könnte den Motor weiter zerstören.

Info gibt Aufschluss über Ursachen

Auch wenn moderne Biogasmotoren Klopfsensoren haben, sollten sich als Betreiber mit dem Servicepartner um dieses Thema kümmern, rät Wentzke. Denn eine intelligente Sensorik und Motorsteuerung kann nur anzeigen und schützen, indem die Motorleistung reduziert oder der Motor ganz abgestellt wird. Die Ursache ist damit noch nicht entdeckt, geschweige denn beseitigt.
Um bei der Ursachenanaylse zu helfen, hat die IG Biogasmotoren die „Technik-Information Motorklopfen“ erstellt, die Sie kostenlos abrufen können.

Sie enthält folgende Abschnitte:

  1. Was ist Motorklopfen?
  2. Welche Gefahren birgt Motorklopfen für die Motorengesundheit?
  3. Ursachen für das Motorklopfen
  4. Abhilfemaßnahmen
  5. Schutzeinrichtungen

Weitere Informationen dazu gibt es auf dem Fachsymposium Biogasmotoren, das am 5. September 2018 in Hamburg stattfindet. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Internetseite der IG Biogasmotoren.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen