Umsatzeinbruch in der Solarbranche um 74,2 %

Die Solarbranche in Deutschland hat vom Jahr 2011 bis zum Jahr 2014 fast 11 Mrd. Euro Umsatz eingebüßt. Das ist ein Rückgang um 74 Prozent.

Im Jahr 2014 erzielte die Solarbranche in Deutschland mit Waren und Leistungen einen Umsatz von 3,7 Milliarden Euro. Im Vergleich zum zuletzt wirtschaftlich starken Jahr 2011 ist der Umsatz damit um 10,6 Mrd. bzw. 74,2 % gesunken, zeigt das Bundesamt für Statistik. Schon in den Vorjahren ließ sich die Krise der deutschen Solarindustrie am Umsatzrückgang ablesen: 2012 hatte er 9,5 Mrd.betragen, 2013 lag er nur noch bei 5,1 Mrd. Euro.

Die abnehmende wirtschaftliche Bedeutung der Solarbranche in Deutschland ist laut Bundesamt vor allem auf negative Entwicklungen in der Photovoltaik-Industrie zurückzuführen. Zwischen 2011 und 2014 sank der Umsatz mit Photovoltaikanlagen und Komponenten von 13,3 auf 3,3 Mrd. Euro. Das ist ein Minus um 75,5 % . Auch im Bereich Solarwärme (Solarthermie) gingen die Umsätze stark zurück – von 1,0 Mrd. im Jahr 2011 auf 0,4 Mrd. Euro im Jahr 2014.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen