Lebensmitteleinzelhandel

Kaufland setzt auf Eier aus Deutschland

In den kommenden Monaten möchte Kaufland den Anteil an Eiern aus Deutschland in seinen Regalen kontinuierlich erhöhen.

In den Regalen von Kaufland sollen zukünftig mehr Eier aus Deutschland stehen. Bereits jetzt stammen mehr als 70 Prozent des gesamten Eier-Sortiments aus deutschem Ursprung, wie das Unternehmen mitteilte. Das umfasst sowohl Frischeier, als auch gekochte Eier.

Überwiegender Teil der Eier aus Deutschland

„Als Lebensmittelhändler sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Landwirtschaft und unseren Kunden bewusst. Unsere Unterstützung setzt daher direkt an unserem stärksten Hebel an: unserem Sortiment. Wir bieten unseren Kunden in allen Bereichen verstärkt landwirtschaftliche Erzeugnisse aus deutscher Herkunft an. Der überwiegende Teil unserer Eier stammt bereits jetzt aus Deutschland, zudem werden unsere Filialen von über 100 regionalen Lieferanten direkt mit Eiern aus der Umgebung beliefert. So können unsere Kunden nicht nur aus einer Vielzahl qualitativ hochwertiger, heimischer Produkte wählen, sondern gleichzeitig auch die deutsche Landwirtschaft unterstützen“, sagt Stefan Rauschen, Geschäftsführer Einkauf Frische.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.