Herbizideinsatz

So wächst Mais ungestört

Wichtig ist es, den Anteil an S-Metolachlor in kritischen Gebieten zu reduzieren.

Bei den in Kürze anstehenden Herbizidstrategien im Mais gilt es, den Wirkststoff S-Metolachlor nicht auf sandigen, grundwassernahen Standorten einzusetzen. Seitdem hat sich die Anwendung von Produkten wie Gardo Gold, Dual Gold, ACDC, Zintan Gold, Zintan Platin, Elumis Gold- und Dual Gold-Pack in den relevanten Gebieten um etwa 40% reduziert. Als relevant gelten Sandböden mit hoch anstehendem Grundwasser (weniger als 3 m) in Regionen mit mittleren Winterniederschlägen von über 200 mm von November bis Februar.

Wichtig ist, diesen Anteil in den kritischen Gebieten weiter zu reduzieren. Nur dann besteht die Chance, dass der Wirkstoff für die restlichen Flächen erhalten bleibt. In der untenstehenden Karte sind Gebiete grün markiert, in denen Sie die Bodenherbizide Spectrum, Spectrum Gold, Spectrum Plus, Successor T, Aspekt und Adengo abwechselnd einsetzen sollten.

Gebiete


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen