Statistik

Schadholzaufkommen treibt Produktionswert der Forstwirtschaft 2018 nach oben

Die Forstwirtschaft ist 3,5 % produktiver geworden. Durch die hohen Schadholzmengen wegen Dürre, Borkenkäfer und Sturm hat der Holzsektor eine ganz neue Aufmerksamkeit erhalten.

Die Forstwirtschaft in Deutschland hat im Jahr 2018 Waren und Dienstleistungen im Wert von rund 8,8 Mrd. € produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis der Waldgesamtrechnung weiter mitteilt, entspricht dies einer Steigerung des Produktionswerts um 3,5 % gegenüber dem Vorjahr.

Aufgrund des hohen Schadholzaufkommens stieg im gleichen Zeitraum die Menge der gefällten und aus dem Wald gebrachten Bäume um 14,8 %. Dabei werden Bäume ab 7 cm Durchmesser berücksichtigt. Die Holzentnahmen werden von forstlichen Dienstleistern durchgeführt. Ihre Dienstleistungen stiegen aufgrund des hohen Schadholzaufkommens 2018 um 21,2 % gegenüber dem Vorjahr. Sie sind somit maßgeblich für den hohen Produktionswert 2018.

Aufkommen und Verwendung des Produktionswertes der Forstwirtschaft in Millionen Euro

Tabelle

Verwendung des Produktionswertes der Forstwirtschaft (Bildquelle: Destatis)


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.