Jagt und Wald / News

Seit Corona laufen im Wald viele Spaziergänger entlang. Der Jagdausübungsberechtigte im Wald hat nun den Weg gesperrt, damit das Wild nicht beunruhigt wird. Darf er das?

NRW-Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser fordert von den Sägewerken angemessene Preise für Waldbauern und die Unterstützung der regionalen Märkte.

Ein seit Jahrzehnten vegetarisch lebendes Ehepaar aus Rheinland-Pfalz hat vor dem Gericht in Koblenz erfolgreich gegen die Ausübung der Jagd auf ihren Grundstücken geklagt.

Da Knappheit von Holz auf dem bayerischen Bau hängt laut Forstministerin Kaniber vor allem mit den Exporten der Sägewerke ins Ausland zusammen.

Der Biber bleibt in der FFH-Richtlinie und kommt auch nicht ins Jagdrecht. Die FDP hatte sich ein zeitgemäßes Biber-Management gewünscht.

Was ist, wenn unangemeldet ein Kontrolleur vor der Tür steht und die Waffenaufbewahrung in ihrem Haus prüfen möchte. Rechtsanwalt Wiese klärt über Rechte und Pflichten auf.

Ältere Meldungen aus News lesen