EuGH: Dauergrünland ist dort, wo Tiere weiden Premium

Bei der Anerkennung einer Fläche als Dauergrünland kommt es darauf an, dass ein Landwirt die Fläche zur Beweidung nutzt und nicht darauf, dass die Fläche ganz oder überwiegend mit Gras bewachsen ist. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofes hervor (Az.: C-341/17 P).

Bislang war unklar, ob der Bewuchs oder die Nutzung der Fläche entscheidend für die Anerkennung ist. So kam es immer wieder...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen