EUROPA/Polen/Salmonellenfleisch

Erneuter Rindfleischskandal aus Polen gemeldet Premium

Aus Polen wird ein neuer Fleisch-Skandal gemeldet. In Tschechien wurden rund 750 Kilogramm mit Salmonellen infiziertes verarbeitetes Rindfleisch in Handelsware festgestellt. Dies teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit. Ob gesundheitsgefährdendes Fleisch auch in Deutschland in den Handel gelangte, ist bisher nicht bekannt.

In Handelsware der Tschechischen Republik sind von Rindfleischimporten aus Polen bei rund 750 Kilogramm verarbeiteten Fleischwaren gesundheitsgefährdende Salomellen festgestellt worden. Dies berichtete eine Sprecherin von EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis am Donnertag in Brüssel.

Die tschechische Lebensmittelbehörde habe sowohl die polnische Regierung als auch die EU-Kommission am Mittwochabend über entsprechende Laborbefunde aus...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

EUROPA/ Gammelfleisch-Skandal/Polen

Polnische Schlachthäuser landesweit überprüfen

vor von Thomas A. Friedrich

Ein polnischer Schachthof steht in Verdacht, 10 Tonnen krankes Rindfleisch in 13 EU-Staaten in Verkehr gebracht zu haben, das nicht den EU-Lebensmittelhygiene-Vorschriften entspricht. Jetzt sollen...

EUROPA/Rindfleischskandal/Polen

Gammelfleisch-Untersuchung in Polen angelaufen

vor von Thomas A. Friedrich

Wurden die klaren Vorgaben des EU-Verbraucherschutzes in Polen missachtet? Alle Rinderhalter in der EU müssen seit der BSE-Krise im Bestandsregister alle Daten eines jeden Rindes über 3 Jahre...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Erwin Schmidbauer

Offensichtlich sind wir nicht einmal in der EU gänzlich in der Lage, unsere Vorschriften zu kontrollieren. Wie sieht es dann mit Drittlandsimporten aus? Andererseits, man muss es auch postitiv sehen: eine vergleichsweise geringe Menge von 750 kg wurde als auffällig entdeckt! Und das bei täglich Millionen kg Fleisch, die in der EU verarbeitet werden.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen