Bonn

Kartoffelkönigin ruft Klöckner zur Umkehr auf

"Julia, besinne dich auf deine Zeit als Botschafterin". Das rief die Rheinische Kartoffelkönigin Anna Müller der Agrarministerin zu, die als Weinkönigin schon mal die Interessen der Bauern vertrat.

Eine der Rednerinnen auf der Dialogkundgebung der Bauernverbände am Montag in Bonn vor dem Bundesagrarministerium war Anna Müller. Sie ist amtierende Rheinische Kartoffelkönigin. Hier Ihre Ansprache im Original:

"Liebe Bäuerinnen und Bauern,

ich stehe hier stellvertretend für 5.000 junge Bauern im Rheinland, die in den nächsten Jahren ihren Betrieb anspannen wollen. Ich stehe hier für all die jungen Menschen, die in Lohnunternehmen, bei unseren Genossenschaften, als Metzger und Bäcker sich um das tägliche Brot kümmern.

Wir sind der Gegenentwurf zu all den Hipstern in Urbanen Räumen. Wir stehen für Werte, die der Gesellschaft dienen und sie nicht spaltet. Wir stehen für eine nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume und lebenswerte Natur.

Liebe Bäuerinnen und Bauern, es ärgert mich, wenn unsere Arbeit immer wieder in den Dreck gezogen wird. Ob in den Medien, von Umweltaktivisten oder von Politikern. Darum habe ich das Amt der Rheinischen Kartoffelkönigin übernommen. Denn da, wo wir das Heft in der Hand haben, da wo wir unsere Arbeit erklären, da hört die Gesellschaft zu, da hat sie Verständnis, da versteht sie unsere Argumente. Dies habe ich in den letzten Monaten erfahren. Und ich bin richtig froh, dass ich dieses Amt übernommen habe.

Auch unsere Ministerin Klöckner war einmal Königin, wie ich heute. Ich habe darauf vertraut, dass sie dieselbe Erfahrung gemacht hat. Doch derzeit bin ich mehr als enttäuscht.

Liebe Julia Klöckner, besinne dich auf deine Zeit als Botschafterin zurück. Tret‘ endlich wieder für unsere Belange ein! Kämpfe gegen die Landwirtschaftskritik! Zeig dem Umweltministerium endlich die fachlichen Grenzen auf! Zeig den Umweltverbänden auf, dass Kooperation der beste Weg zur Lösung ist! Zeig den Menschen, dass die besten Lebensmittel vor der Haustür erzeugt werden!

Liebe Ministerin Klöckner, nimm die Signale von uns jungen Menschen auf, vertrau auf uns, schaff uns eine Perspektive. Liebe Bäuerinnen und Bauern, wir stellen heute die Frage: Zukunft ohne Bauern? Ich gebe Euch die Antwort: Uns gehört die Zukunft, wenn die Politik in Deutschland endlich handelt und eine Kehrtwende vollzieht. Wir brauchen eine Kurskorrektur – jetzt!

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit."

Hinweis der Redaktion: Gastkommentare geben nicht in allen Bereichen die Meinung der Redaktion wieder. Wir veröffentlichen sie dann, wenn wir sie für einen interessanten Diskussionsbeitrag zur Weiterentwicklung der Landwirtschaft halten.

Die Redaktion empfiehlt

In Bonn haben am Montag Bauern aus ganz NRW und Rheinland-Pfalz auf Einladung der Bauern-, Obst- Gemüse- und Winzerverbände gegen das Agrarpaket der Bundesregierung demonstriert. Hier der Bericht...

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Hans-Eggert Rohwer

Guter Kommentar, nur

als Frau Klöckner als Königin für ihren Berufsstand repräsentiert hat, war sie noch Landwirtin. Heute ist sie Politikerin !! Da muss man seinen Anstand schon mal abgeben. Aber was mehr den je deutlich wird. Wir haben all die Jahre gedacht die größte Herausforderung wären die Grüne. Dabei haben wir nicht gemerkt, das Frau Merkel und Ihre CDU, und damit auch Frau Klöckner, anscheinend der größte Feind ist, denn wir wurden von der CDU verraten und für die Autoindustrie verkauft. Sie haben uns, die Basis für ihr Amt geopfert !!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen