top agrar plus Ernährungssicherheit

Probe für den Zusammenhalt der Zukunftskommission Landwirtschaft

Die laufende Diskussion über Ernährungssicherung stellt den Zusammenhalt der Zukunftskommission Landwirtschaft auf die Probe. Landwirtschaftsminister Cem Özdemir setzt gerade jetzt auf das Gremium.

Eigentlich war der Auftrag an die Mitglieder der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) mit der Vorlage des Ergebnispapiers im Sommer 2021 beendet. Gemeinsam stellten sie sich mitten in den Verhandlungen zur Regierungsbildung der Ampel-Koalition im Herbst 2021 noch einmal öffentlichkeitswirksam hinter ihre mühsam ausgehandelten Kompromisse. Eine weitere Zusammenarbeit war nicht ausgemacht.

Die veränderte Situation seit dem Krieg in der Ukraine und die starke Debatte über die Ernährungssicherung und die agrarpolitischen Schlüsse, die nun zu ziehen sind, stellt die Zukunftskommission auf eine Probe. Halten alle an den Kompromissen fest? Hält der gefundene Zusammenhalt in dieser Krise bestand?

Özdemir wünscht sich ZKL weiter als Beratungsgremium

Agrarminister Cem Özdemir (Grüne) versucht, die Zukunftskommission mit ihrem Konsens zur Transformation der Landwirtschaft weiter einzubinden. Vergangene Woche lud er die Zukunftskommission zu einem Austausch über die aktuelle Lage. „Ich bin froh, dass es seitens der Mitglieder auch in dieser Lage ein Bekenntnis zu den gemeinsam erarbeiteten Ergebnissen gegeben hat und uns die ZKL als Resonanzboden für unsere Transformationspolitik weiter zur Verfügung steht“, sagte er im Anschluss.

Hört man sich unter den ZKL-Mitgliedern um, ist Özdemirs Eindruck, die Zukunftskommission stehe weiter geschlossen hinter dem ausgelobten Ziel einer...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.