Sehenswert: Schweinehalter lässt RTL und ProVieh in den Stall

Ein sachlicher TV-Bericht über die Schweinehaltung beim privaten Fernsehsender RTL, der auch noch eine Tierschützerin dabei hat? Geht das überhaupt? Ja, wie der Beitrag „Schweinezüchter informiert über Haltungsbedingungen“ von RTL Nord vom 22. April zeigt.

Ein sachlicher TV-Bericht über die Schweinehaltung beim privaten Fernsehsender RTL, der auch noch eine Tierschützerin dabei hat? Geht das überhaupt?
 
Ja, wie der Beitrag „Schweinezüchter informiert über Haltungsbedingungen“ von RTL Nord vom 22. April zeigt. Landwirt Thomas Asmussen aus Gelting war die andauernden Anfeindungen von Seiten der Medien und Verbraucher leid und fasste den mutigen Entschluss, die Stalltüren für Reporterin Ricarda Thurow und Angela Dinter von ProVieh zu öffnen.
 
Asmussen erklärt den beiden dann sachlich, warum ein Ferkelschutzkorb notwendig ist, was der Vorteil von Spalten und Heizplatten gegenüber Stroh ist und das letztlich der Verbraucher über den Preis bestimmt, wie die Tiere gehalten werden. Das es um die Existenz des Landwirts geht, kann auch Tierschützerin Dinter nicht leugnen. Dennoch bleibt sie dabei: Die Tiere müssen reichlich Auslauf und Stroheinstreu haben, dürfen nicht kopiert werden und kein Antibiotika bekommen.
 
Den sehenswerten Beitrag finden Sie hier…

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

ALT vs. NEU: Der große Vergleich der Traktoren-Generationen

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen