London School of Economics

Studie: Gewinner von Mercosur sind nur die Südamerikaner Premium

Londoner Ökonomieexperten haben die Folgen des Mercosurabkommens berechnet. Sie stellen fest, dass die EU kaum profitiert, während die Südamerikaner ihre Produktion massiv erweitern.

Experten der London School of Economics haben in zwei Szenarien die Folgen durch das Freihandelsabkommen Mercosur berechnet. Im gemäßigten Szenario würden die Warenzölle um 90 % und die Abgaben auf Dienstleistungen um 50 % sinken, im "ehrgeizigen" Szenario wären es 97 und 75 %, berichtet Spiegel Online.

Zur Studie...

Fest steht demnach, dass die südamerikanischen Fleischproduzenten die größten Profiteure wären. Ihre Produktion würde allein in Brasilien bis zum Jahr 2032 um bis zu 5,7 % zulegen. Insgesamt würde die EU 30 bis 64 %...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Reicht T-Führerschein für Treckerkonvoi aus?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Erwin Schmidbauer

Gönnt doch den Südamerikanern auch was...

Wir sind ein Industrieland und Südamerika sind die meisten Schwellenländer. Auch die wollen Entwicklung und Wohlstand! Politisch ist es so gesehen nicht falsch, wenn diese Staaten profitieren. Aber genau genommen ist es kontraproduktiv für die Entwicklung dieser Länder, wenn wir weiter Industrieprodukte exportieren und in einer Art Neokolonialismus die Nahrungsversorgung nach Südamerika auslagern, deren Industrieentwicklung aber damit eher behindern.

von Richard Huber

Könnte man diesen Artikel bitte

in der FAZ oder der SZ abdrucken, damit unsere Bevölkerung auch darüber informiert wird wie heute Politik gemacht wird. Damit klar gemacht wird, dass durch diese politische Entscheidung bewusst das Abbrennen des Regenwaldes herbeigeführt wird. Der Nebeneffekt ist zudem das Aussterben der heimischen Fleischproduktion.

von Andreas Thiel

Kann sich jeder...

...normal denkende Mensch auf einem Bierdeckel zurechtlegen und durchrechnen...noch zahlreiche Studien zu dem Thema die sicher nicht kostenlos erstellt werden brauchen wir ganz sicher ebenso wenig wie dieses Abkommen was seit über zwanzig Jahren in der Luft hängt,und diese zusätzlich verpestet!

von Wilhelm Grimm

Bei Greta, den Politikern und den Massenmedien

spielt das Klima keine Rolle, wenn es um die Interessen der Autoindustrie und der Hochfinanz geht.

von Hans Nagl

Gewinner von Mercosur sind nur die Südamerikaner

Und die Industrie in Europa . Tolle Erkenntnis.

von Gerd Schuette

Mercosur heizt den Klimawandel an, ist Verrat an der heimischen Landwirtschaft und nutzt den Menschen in Europa nicht. Allerdings füllt es die Taschen einiger Wenigen, die sehr einflussreich sind.

von Renke Renken

Das war doch das Ziel

Deutschland importiert Agrarprodukte gegen Autos und Maschinen - wo da die Landwirtschaft hätte profitieren sollen erschließt sich mir von Beginn an nicht.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen