Umfangreiche Broschüre zum Thema Tierwohl veröffentlicht

Das Österreichische Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) hat eine 40-seitige Broschüre zum Thema Tierwohl herausgebracht. Die Beiträge sollen wissenschaftliche Grundlagen und viele positive Beispiele aus der heimischen Landwirtschaft liefern.

Land & Raum 3/2017 Tierwohl (Bildquelle: oekl.at)

Das Österreichische Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) hat eine 40-seitige Broschüre zum Thema Tierwohl herausgebracht. Die Beiträge sollen wissenschaftliche Grundlagen und viele positive Beispiele aus der heimischen Landwirtschaft liefern.

Das Heft beginnt mit einigen grundlegenden Beiträgen von Autorinnen, die definieren, was die Begriffe Tierwohl, Wohlbefinden, animal welfare, Tiergerechtheit usw. bedeuten: Z.B. stellt Frau Angela Bergschmidt vom Thünen-Institut für Betriebswirtschaft (Braunschweig, D) das Konzept der „fünf Freiheiten“ sowie das Konzept der „drei Dimensionen“ vor (Beitrag Bergschmidt).

Veronika Edler von Bio Austria erklärt die Vorteile der Tierhaltung in der biologischen Landwirtschaft und Frau Elfriede Ofner-Schröck von der Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein geht speziell auf das Tierwohl in der Rinderhaltung ein. Die Tierärztin Beate Berger beleuchtet das Tierwohl in Zusammenhang mit heute üblichen Zuchtzielen und Franz Greif fasst zusammen, wie das Tier zum Schlachthof kommt und welche gesetzlichen Rahmenbedingungen es dafür gibt.

Mehrere „Reports“ von landwirtschaftlichen Betrieben stellen die Praxis vor: Biohof Edibichl, Lindenhof Eisenkölbl, Biohof Labonca, die Tierhaltung bei Zotter Schokolade, Betrieb Thenner mit tiergestützter Intervention und der Verein Turopolje-Blondvieh-Waldviertel.

Ein Beitrag über die Zusammenhänge von Architektur und Tierwohl rundet das Thema ab, zusätzlich schreibt die AMA über die Initiative „federführend“ und die Werner Lampert Beratungsges.m.b.H. gibt einen  Einblick in die Produktionsstandards von „Prüf Nach!“.

Das Heft ist für 5 Euro im ÖKL erhältlich und kann unter 01/5051891 oder office@oekl.at oder im Webshop bestellt werden!

Inhaltsverzeichnis:
Tierwohl – Definitionen, Konzepte und Indikatoren
Angela Bergschmidt

Wohlergehen, Wohlbefinden und noch vieles mehr
Veronika Edler

Tierwohl in der Rinderhaltung
Elfriede Ofner-Schröck

Tierschutz in der Nutztierzucht – Stichwort Qualzucht
Beate Berger

Wenn der Schlachthof zum Tier kommt
Franz Greif

Die Bisons am Biohof Edibichl stehen das ganze Jahr auf der Weide
Julia Kocher

Der Lindenhof der Familie Eisenkölbl
Franz Greif und Familie Eisenkölbl

Tierwohl und architektonische Aspekte
Andreas Weratschnig

Der Labonca Biohof
Norbert Hackl

Josef Zotters Essbarer Tiergarten
zotter Schokoladen Manufaktur

Tierwohl in Zusammenhang mit tiergestützten Angeboten
Larissa Thenner

Tiergerechte Tierhaltung und bestes Fleisch im Verein Turopolje-Blondvieh-Waldviertel
Gregor Einetter

Hendl und Pute aus Österreich sind federführend
Manuela Schürr

Tierwohl ist eine Frage der Würde
Stephan Pöchtrager

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

ALT vs. NEU: Der große Vergleich der Traktoren-Generationen

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen