Joint Venture

Tönnies in China: Was bringt es den Bauern?

Dass Tönnies künftig in China schlachtet, hat viele Erzeuger verunsichert. Auf Anfrage erklärt das Unternehmen, warum der Schritt sinnvoll ist und deutsche Schweinehalter sogar profitieren.

Das geplante Joint-Venture zwischen Deutschlands größtem Schlachtunternehmen und der chinesische Dekon Group schlägt weiter hohe Wellen. Deutsche Tierhalter fragen sich, was bringt ein Megaschlachthof mit deutscher Beteiligung in China für die heimische Landwirtschaft. Die Frage ist berechtigt, denn auf Nachfrage von top agrar erklärt Unternehmenssprecher Dr. Andre Vielstädte, dass der neue Standort als integriertes System geplant sei.

Das bedeutet, dass der chinesische Partner schon jetzt einige Schweineanlagen selbst betreibt und...

Die Redaktion empfiehlt

Tönnies Holding

Tönnies schlachtet künftig in China

vor von Andreas Beckhove

Deutschlands größter Schlachtkonzern will künftig 6 Mio. Schweine in China schlachten und zerlegen. Zusammen mit dem chinesischen Partner investiert Tönnies rund 500 Mio. Euro.

Clemens Tönnies hatte Mitgesellschafter Robert offenbar nicht gesagt, dass der Konzern in China 500 Mio. Euro investieren will. Über diese Höhe hätte der Beirat abstimmen müssen, mahnt sein...