Russland

Zweifel an russischer Grenzöffnung für Importe aus der EU Plus

Gerüchteweise hieß es in den vergangenen Tagen, Russland wolle seine Grenzen für Agrarimporte öffnen. Der niederländische Agrarnachrichtendienst "Boerenbusiness" bezweifelt dies.

Das niederländischen Agrarportal "Boerenbusiness" berichtete am Sonntag, dem 22. März, Russland wolle seine Grenzen vorübergehend für Medikamente, Obst und Gemüse aus der EU öffnen und Sanktionen lockern. Boerenbusiness selbst meldet heute aber Zweifel an der Nachricht. Zwar basierten die veröffentlichten Nachrichten auf der renommierten russischen Nachrichtenagentur TASS. Es sei aber nicht klar, ob beispielsweise Beschränkungen für Obst und Gemüse gelockert, vollständig aufgehoben oder einfach in Kraft bleiben.

Bereits am...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von Hans Eberlein

Schritt für Schritt

Wenn Rußland den ersten Schritt geht sollte die EU den zweiten Schritt gehen, hier könnte der größte Markt der Welt entstehen der über Schienen und Straßen bedient werden könnte. Denn auf den Partner USA ist ja derzeit kein Verlaß.

von Uwe Lamparter

Und auch

China spielt eine sehr undurchsichtige Rolle!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen