Nur ein Drittel des Rindes als Fleisch nutzbar

Ein Rind, das 575 kg wiegt, hat ein Schlachtkörpergewicht von 335 kg. Doch auch aus den restlichen Bestandteilen entstehen verschiedenste Produkte.

Die umsatzstärksten Nebenprodukte sind Haut, Organe und Därme.

Artikel geschrieben von

Redaktion Betriebsleitung, Geld, Steuern, Recht

Schreiben Sie Redaktion Betriebsleitung, Geld, Steuern, Recht eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Egon Kaiser

Der Schlachtkörper sind zwei Hälften ohne Innereien, Haut sowie Kopf und Füße (das 5. Schlachtviertel). Der Artikel stimmt so nicht.

Anmerkung der Redaktion

Vielen Dank für den Hinweis, Sie haben recht, wir haben dies korrigiert.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen