Vorbild

Lohnunternehmer macht Fendt rollstuhlgerecht

Wenn aus einer Vision, Realität wird: Lohnunternehmer Dettmer hat seinen Fendt rollstuhlgerecht umgebaut, damit der Azubi fahren kann.

Das landwirtschaftliche Lohnunternehmen Dettmer GmbH aus Kettenkamp ist „unheimlich stolz, Azubi Linus die Möglichkeit eines rollstuhlgerecht umgebauten Fendt 724 bieten zu können“, wie die Firma auf Facebook schreibt. Linus hatte zu Beginn seiner Ausbildung zur Fachkraft Agrarservice auf dem Weg zur Arbeit einen schweren Verkehrsunfall und ist seit dem abwärts der Hüfte gelähmt. Dies hielt ihn nicht auf, seine Ausbildung weiter zu machen. Dank des neu umgebauten Treckers kann Linus nun auch wieder für Feldeinsätze eingeplant werden, anstatt diese in unserer Disposition ausschließlich zu planen, schreibt der Unternehmer.

Die Redaktion empfiehlt

André Beez sitzt seit 14 Jahren im Rollstuhl, seit ihm beim Ladewagen ein Rohr auf den Rücken geschlagen ist. Doch entmutigen ließ er sich deswegen nicht. Stattdessen expandiert der 34-Jährige...

Barrierefrei oder seniorengerecht wohnen: Für wen ist das interessant? Fest steht: Das frühzeitige Bauen und Umbauen „für später“, d.h. stufenlos, hell und offen, zahlt sich sofort für alle...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen