Praktische Tipps für den Einstieg in den Flex-Betrieb

Gasspeicher Zur Flexibilisierung ist eine spezielle Technik nötig wie z.B. größere Gasspeicher und zusätzliche BHKW-Kapazität.
Bild: Neumann

Die 48. Biogastagung in Stadtroda (Thüringen) widmet sich in diesem Jahr den Entscheidungsoptionen für Anlagenbetreiber. Zu der Tagung am 28. Februar von 9:30 bis 13 Uhr laden der Fachverband Biogas (Regionalgruppe Thüringen), der Thüringer Bauernverband und die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft ein.

Vortragsthemen sind:

  • EEG 2017 – welche Alternativen gibt es für Thüringer BGA?
  • Flexibilisierung und Zukunftssicherung – Erfahrungen bei der Umsetzung
  • Stromsteuer – wie ist die Rechtslage?
  • Die neue Energiesteuer- und Stromsteuer-Transparenzverordnung (EnSTransV) – Welche Zoll-Formulare sind zwingend abzugeben?
  • Zukünftige Anforderungen an den BHKW-Betrieb -Flexibilisierung, Instandhaltung, Emissionsminderung
  • Anpassungsbedarf der Biogasanlage im Flexbetrieb der Biogas-BHKW
  • Stoffstrombilanz – Was muss die BGA tun?
  • Vollzugshinweise Formaldehyd - Umwallung nach AwSV
Ab 13.30 Uhr:  Umsetzung der Flexibilisierung im BHKW und in der Biogasanlage: Workshopdiskussion für Interessenten mit Michael Wentzke (IG Biogasmotoren) und Marlies Mensing (PlanET Biogastechnik).

Ihre Teilnahme bestätigen Sie bitte bis zum 23.02.2018 per Fax (0361 26253-225), E-mail (anja.nussbaum@tbv-erfurt.de) oder telefonisch (0361 26253 206).


Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren