Brüssel legt Bioökonomie-Strategie vor top agrar premium

Kritiker warnen vor einer Landwirtschaft, die als "wissenschaftlich betriebene Agroindustrie“ betrieben wird, und Pflanzen als "Biomaschine“: Monokulturen, wie bei den gigantischen Blumenfeldern in den Niederlanden, gefährden langfristig die Bodenfruchtbarkeit sagen Wissenschaftler
Bild: Corbis
Der Land- und Forstwirtschaft kommt bei der Verwirklichung der EU-Biokönomie-Strategie eine entscheidende Rolle zu. Dies betonten der EU-Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen und der EU-Forschungskommissar Carlos Moedas am Donnerstag in Brüssel bei der Vorstellung des Aktionsplanes für ein nachhaltiges Europa.