Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

Führungswechsel

Bäuerinnen NÖ starten mit neuer Geschäftsführung ins Frühjahr

Roswitha Zach folgt Elfriede Schaffer in der Funktion der Geschäftsführerin für die rund 42.000 Mitglieder nach.

Lesezeit: 2 Minuten

Elfriede Schaffer legt die Geschäftsführung der Bäuerinnen NÖ in jüngere Hände. Die Waldviertlerin Roswitha Zach führt ab 1. April 2023 die Geschäfte der Bäuerinnenorganisation. Die 32-Jährige, wohnhaft in Rappottenstein, startete ihren Werdegang in der Landwirtschaftskammer NÖ 2014 als Landjugendreferentin für das Waldviertel. Der Verein hat rund 42.000 Mitglieder, die in 370 Regionalvereinen organisiert sind.

2019 wechselte Zach in den Fachbereich Bäuerinnen und Direktvermarktung. Mit Erfahrungen aus der Vereinstätigkeit sieht sie ihren Auftrag darin, die Frauen am Land weiter zu fördern und unterstützen. Zach freut sich, diese Verantwortung zu übernehmen: „Ich fühle mich mit dem ländlichen Raum stark verbunden und bin dankbar, als junge Frau diese Chance zu bekommen, die Bäuerinnen organisatorisch zu leiten. Ich werde wertschätzend mit dieser Verantwortung umgehen und die Schwerpunkte sowie gesetzten Ziele gemeinsam mit den Funktionärinnen weiterverfolgen und -entwickeln. Darüber hinaus ist es mir ein Anliegen, junge Frauen von der Stärke der Bäuerinnen-Organisation zu überzeugen.“

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Seit 2008 gestaltete Elfriede Schaffer das Bäuerinnen-Programm mit. Die Vereinsgründungen erfolgte 2014, der Ausbau des Dialogs mit der Gesellschaft im Rahmen der Schulaktionstage, das Vorantreiben der Digitalisierung sowie die Stärkung des Netzwerkes auf Landes- und Bundesebene hat sie ebenfalls vorangetrieben.

Fokus auf neue Mitglieder

Ein Schwerpunkt wird im aktuellen Arbeitsjahr auf die Ansprache neuer Mitglieder gelegt. Alle Frauen aus dem ländlichen Raum können mitgestalten und vom großen Netzwerk der Bäuerinnen profitieren. Das Bildungsprogramm steht in den Startlöchern, neue Konzepte für Aktivtage wurden erstellt und innovative Veranstaltungen für Bäuerinnen geplant.

Landesbäuerin Irene Neumann-Hartberger freut sich auf eine dynamische Zusammenarbeit mit der neuen Geschäftsführerin: „Mit Roswitha Zach haben wir eine motivierte junge Frau für die Geschäftsführung gewonnen, die ihre Erfahrungen aus ihrer Landjugendtätigkeit gut einbringen wird. Aus ihrer Motivation heraus, den ländlichen Raum für Frauen attraktiv zu gestalten, werden tolle Projekte entstehen. Mit großem Respekt und Dankbarkeit blicken wir auf eine jahrelange erfolgreiche Arbeit mit Elfriede Schaffer zurück, die mit unermüdlichem Einsatz die Organisation zukunftsorientiert weiterentwickelt und geprägt hat.“

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.