„App aufs Land“

App für Landerlebnisse: Brücken zwischen Stadt und Land bauen

Ob Treckermitfahrt, Kochen mit einer Landfrau oder ein Treffen auf dem Hochsitz: Mit „App aufs Land“ möchte die Bloggerin Deichdeern eine Plattform für Landerlebnisse von privat zu privat schaffen.

Die Agraringenieurin Julia Nissen baut mit ihrem Blog "Deichdeern" seit 2016 Brücken zwischen Stadt und Land und berichtet über das bunte Leben zwischen Kind, Küche und Kuhstall. Mit ihrer neusten Idee, möchte sie Landerlebnisse für Groß und Klein erlebbar machen: Dank der App „App aufs Land“ sollen Menschen die Landwirtschaft und das Landleben hautnah miterleben können.

Nissen

Julia Nissen aus Bargum (Nordfriesland) möchte eine App für Landerlebnisse auf den Markt bringen. (Bildquelle: Deichdeern/privat)

Startschuss durch #BlaBlaTrecker

Die Idee für die App bekam Nissen durch ihre jüngste Aktion: "#BlaBlaTrecker - die Mitfahrerzentrale für Treckerfahrten“. In der durch die Bloggerin initiierten Mitfahrzentrale sind in sechs Wochen in ganz Deutschland über 250 Treckermitfahrten gesucht oder angeboten worden. Das Projekt möchte Nissen nun ausbauen und daraus eine eigene Plattform gründen.

Worum geht es in dem Projekt?

Es gebe Plattformen, die Abenteuer wie Bungeesprünge oder Quadtouren vermitteln. Oftmals habe Nissen aber die Erfahrung gemacht, dass es die Begegnungen mit Menschen sind, die nachhaltig in Erinnerung bleiben. „Ich connecte also Menschen aus dem ländlichen Raum, die anderen gerne an ihrem Lebensstil für ein paar Stunden teilhaben lassen und so unvergessene Momente schaffen.“, so der Bloggerin. Was später in der App angeboten wird, ist jedem Anbieter selbst überlassen. Die Möglichkeiten des Angebotes sei so vielfältig wie der ländliche Raum selbst: Wild beobachten und Fährten lesen mit dem Jäger, Feldbestellung als Beifahrer eines Landwirts oder ein Privatkochkurs bei einer Landfrau. Landwirtschaft, Jagd, Hauswirtschaft und Handwerk sollen die großen Rubriken werden.

„Das wird eine Mischung aus Airbnb Experience und Jochen Schweizer für die Landwirtschaft bzw. das Landleben“ – Julia Nissen

Projekt „App aufs Land“ unterstützen

Durch eine Crowdfounding-Initiative ruft Nissen zu einer finanziellen Beteiligung auf. Mit dem Fundingziel von 20.000 € soll die Appidee "App aufs Land" zum Leben erweckt werden. Mehr dazu hier.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen