Sachsen

Finderlohn für Feldhamster

Der Landkreis Nordsachsen zahlt einen Finderlohn für Feldhamster. 50 € für jeden gefundenen Bau lobt der Kreis bis zum 30.09 aus. Die Bürger sollten aber erst nach der Ernte auf die Suche gehen.

Der Feldhamster ist vom Aussterben bedroht und stehe damit auf der roten Liste. Wer einen Bau des streng geschützten Nagers finde, erhalte eine Prämie von 50 Euro, teilte das Landratsamt in Torgau.Das letzte bekannte Vorkommen der Tierart (Cricetus cricetus) in ganz Sachsen befinde sich westlich des Werbeliner Sees. Die extreme Trockenheit der vergangenen Jahre haben zu einem dramatischen Rückgang der Feldhamsterpopulation im Freistaat Sachsen geführt. Der Feldhamster bevorzuge Ackerland, das mit ausreichend Nahrung wie Weizen, Hafer oder Luzerne ausgestattet ist und ihm Unterschlupf zur Deckung bietet. Er errichtet für seinen Bau Eingänge mit einem Durchmesser von bis zu zwölf Zentimetern, heißt es.

Bau kurz nach Ernte sichtbar

Die Untere Naturschutzbehörde hofft, mit Hilfe aufmerksamer Bürger Feldhamsterbaue zunächst einmal sichten und zählen zu können. Die Baue könnten am besten kurz nach der Ernte ausfindig gemacht werden. Dringend zu beachten ist, dass landwirtschaftlich genutzte Flächen zwischen Aussaat bzw. Bestellung und Ernte nicht betreten werden dürfen. Die Suche ist also nur auf abgeernteten Feldern bis zur nächsten Bodenbearbeitung möglich, betonte die Behörde.


Diskussionen zum Artikel

von Frank Sieweke

Hamsterprämie gut und schön. aber....

selbst wenn nun "dringend darauf hingewiesen" wird, Felder mit stehender Kultur nicht zu betreten, bei der ausgelobten "50€ Hamsterprämie" stört es den geldgeilen Hamstersucher relativ wenig, dass er mit Trampelei Schaden anrichtet. Zumal der Hamster bei Störung auch mal schnell ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

Hamster

Korrektur: Birkhuhnbalzplätze...

von Christian Bothe

Feldhamster

Die Sachsen haben‘s drauf! 50 € für das Hamsterbaufinden? Geht‘s noch?Vor ein paar Tagen las ich in der Freien Presse, das man 87ha aufgeforsteten Wald nach Kyrill und 2007er Sturm wieder abholzen will wegen zweier Birkhuhnplatzplätze, die man im Westerzgebirge gesichtet hat.Was ... mehr anzeigen

von Christian Kraft

Feldhamster

Gibts nur eine Möglichkeit. Sofort nach der Ernte bearbeiten.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen