Hessen

Saatgut verunreinigt? Landwirt sät Hanf mit Blühmischung aus

Eine besondere Blühmischung hat ein Landwirt aus dem Hochtaunuskreis ausgesät: Auf seiner Stillegung wuchsen rund 1.000 Hanfpflanzen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, der Bauer fühlt sich betrogen.

Im Usinger Ortsteil Michelbach (Hochtaunuskreis) hat eine Spaziergängerin am Sonntag Cannabis-Pflanzen auf einem Feld entdeckt. Laut Hessischem Rundfunk wuchsen auf einer brach liegenden, rund 14.000 Quadratmeter großen Ackerfläche nach Schätzungen der Polizei bis zu 1.000 Pflanzen zwischen Gräsern und Feldblumen.

Der Landwirt wollte die Fläche daraufhin mulchen, was die Beamten untersagten. Sie sammelten die Pflanzen ein und stellten sie sicher. Nun muss die Ernte genauer untersucht werden: Ob die Cannabis-Pflanzen für den Lebensmittelbereich genutzt werden können, im Medizinbereich oder möglicherweise als Drogen, ist unklar. "Wir gehen nicht davon aus, dass sie für den Drogenhandel bestimmt waren", sagte ein Polizeisprecher. Die Hintergründe ermittele nun die Staatsanwaltschaft.

Der Kreisbauernverband Hochtaunus e.V. teilt gegenüber top agrar mit: „Nach unseren Informationen hat ein Saatguthersteller vor einiger Zeit versehentlich Hanf statt Senf in eine Blühmischung gemischt. Auch die BLE ist wohl schon entsprechend informiert, weil bundesweit mehrere Dutzend Betriebe betroffen sein könnten.“


Diskussionen zum Artikel

von Rudolf Rößle

Endlich

hat mal ein Bauer eine gute Idee und ermöglicht seinen Berufskollegen einen stressfreien Alltag. Smile. Nehmen wir mal an, wir europäischen Bauern würden diesen Herbst und nächstes Jahr nur Futter für unsere Tiere erzeugen und keine Nahrungsmittel für die Bevölkerung anbauen. ... mehr anzeigen

von Gerd Uken

Der hat sich bestimmt

Nur versehen - das war Vogelfutter was er da ausgesät hat smily

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen