Biomilch

Biomilchpreise im April rückläufig

Erstmals seit einem Jahr sind die Biomilch-Erzeugerpreise leicht rückläufig.

Auf dem Weg zur Milchanlieferungsspitze präsentiert sich der Markt für Biomilch ausgeglichen. Die zunehmende Menge des ökologisch erzeugten Rohstoffes wird vom Markt gut aufgenommen. Grund hierfür ist der steigende Bedarf sowohl im Inland als auch im europäischen und internationalen Ausland. Vor allem der Absatz von Produkten wie Käse und Butter, die viel Fett binden, verläuft rege, wodurch die Verfügbarkeit von Bio-Rahm mitunter recht knapp war. Aber auch Konsummilch und Trockenmilchprodukte mit Bio-Siegel wurden verstärkt nachgefragt.

Erster Rückgang seit einem Jahr

Für den April schätzt die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) einen durchschnittlichen Erzeugerpreis von 49,0 Cent je Kilogramm für ökologisch erzeugte Milch mit 4,0 Prozent Fett und 3,4 Prozent Eiweiß. Das sind gut 0,3 Cent je...