Milchalternativen

Umfrage: Wie beliebt sind Haferdrink und Co.?

Besonders junge Verbraucher sind aufgeschlossen gegenüber Milchalternativen. Dennoch geben 57 % der Befragten an, diese nicht zu konsumieren. Das ermittelte der TÜV Süd in einer Umfrage.

Der TÜV Süd befragte insgesamt 2019 deutsche Konsumenten über ihre Einstellung zu pflanzlichen Milchalternativen. Auch wenn bisher knapp über die Hälfte der Befragten ausschließlich Kuhmilch konsumieren, planen 25 % auf Dauer zusätzlich auch Alternativprodukte zu verwenden. Pflanzliche Alternativen sollen Kuhmilch insgesamt nicht ersetzen, aber werden das vorhandene Angebot ergänzen, schlussfolgert der TÜV Süd.

Kuhmilch aktuell an der Spitze

29 % der Teilnehmer trinken gelegentlich Haferdrinks, Mandeldrinks usw., 4 % ausschließlich. 57 % der Befragen setzen komplett auf Kuhmilch.

MIlchkonsum

Ein kleiner Anteil der Umfrageteilnehmer trinkt häufig oder ausschließlich Milchalternativen. (Bildquelle: TÜV Süd)

Junge Verbraucher ändern Konsum

Unter den 18-24-jähringen plant fast jeder Zweite (48 %) mehr pflanzliche Alternativen zu trinken. Unter allen Befragen waren es jeder Vierte. 62 % wollen auch zukünftig keine größere Menge Milchalternativen konsumieren.

Milchkonsum

Ein Viertel der Befragten will mehr Milchalternativen ausprobieren. (Bildquelle: TÜV Süd)

Alle Altersstufen erhoffen sich durch den Konsum pflanzlicher Alternativen einen gesundheitlichen Nutzen. Dabei nennen jedoch der Großteil der unter 34-jährigen ökologische Aspekte als Hauptgrund für den Griff zu Mandelmilch und Co.

Mandelprodukte am beliebtesten

Wer unter den Befragen zu pflanzlichen Alternativen greift, nutzt pflanzliche Alternativen aus Mandeln (54 %), darauf folgen Hafer (48 %), Soja (43 %), Reis (30 %) und Andere.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.