Afrikanische Schweinepest

ASP Belgien: Wildschwein-Überreste außerhalb der Kernzone entdeckt

Etwa zwei Kilometer von der Kern-Beobachtungszone in Belgien entfernt wurden, die Knochen eines Wildschweins entdeckt, das mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) infiziert war.

Wie aus Daten der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) hervorgeht, wurden in Belgien die Überreste eines ASP-infizierten Wildschweinkadavers etwa zwei Kilometer außerhalb der Kern-Beobachtungszone entdeckt. Der Fund wurde vom Landwirtschaftsministerium Wallonien bestätigt. Wie das Fachmagazin Pig Progress berichtet, wurden die Knochen des Tieres bereits am 9. Dezember in der Nähe des Dorfs Assenois in der Kommune Neufchâteau entdeckt. Es ist der nördlichste Fundort eines ASP-infizierten Wildschweins in Belgien. Nach Schätzungen der Behörden sei das Wildschwein bereits vor drei bis sechs Monaten verendet und könnte aufgrund der dichten Vegetation im vergangenen Sommer möglicherweise übersehen worden sein.

Beobachtungszone ausgeweitet

Die Wildschweinüberreste wurden in der äußeren umzäunten Pufferzone entdeckt. Wie das ASP-infizierte Wildschwein außerhalb der Kernzone gelangen konnte, ist bislang unklar. Die belgischen Behörden teilten daraufhin mit, die Kern-Beobachtungszone nun auszuweiten. Der Fundort ist etwa 18 km von der Grenze zu Frankreich, 23 km von der Grenze zu Luxemburg und 108 km von der Grenze zu den Niederlanden entfernt. Wie das Flämische Informationszentrum für Landwirtschaft und Gartenbau (VILT) berichtet, hat Frankreich bereits auf den Fund reagiert und seine Beobachtungszone ausgeweitet.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen