Multitalent WhatsApp Premium

Als Gewinn für Zeit und Nerven: So beschreiben unsere Einsender ihre WhatsApp-Nutzung im Arbeitsalltag. Hier ihre besten Tipps: Mobiles Notizbuch, Betriebsmittel nachbestellen, Niederschläge aufzeichnen, Praktischer Wegweiser, WhatsApp und Google-Dienste, Mäster-Chat, Hofhelfer koordinieren.

Als Gewinn für Zeit und Nerven: So beschreiben unsere Einsender ihre WhatsApp-Nutzung im Arbeitsalltag. Hier ihre besten Tipps. Mobiles Notizbuch WhatsApp ersetzt mein Notizbuch. Dazu habe ich mit mir selbst eine „Gruppe“ gegründet. Das funktioniert folgendermaßen: Man erstellt mit einer zweiten Person ein Gruppe und entfernt den anderen sofort wieder daraus. So bleibt man alleine in der Gruppe übrig. Die Gruppe habe ich „Notizen“ getauft und sie fixiert, so dass sie im Chatverlauf immer oben und damit griffbereit steht. Großer Vorteil: Jede Notiz ist automatisch mit Datum und Uhrzeit dokumentiert. Und ich habe mein Notizbuch immer dabei. Derzeit denke ich darüber nach, auch WhatsApp Business zu nutzen. Die App ist für Kleinunternehmer gedacht und kann kostenlos heruntergeladen werden. Damit könnte ich eine zweite Nummer auf meinem Handy verwalten und auch in WhatsApp Geschäftliches besser von Privatem trennen. Arno Plöns, 48465 Isterberg   Betriebsmittel nachbestellen Bestimmt kennen Sie das: Man arbeitet im Stall und stellt fest, dass die Einweghandschuhe oder die Besamungspipetten bald zur Neige gehen und nachbestellt werden sollten. Später im Stallbüro hat man das jedoch häufig schon wieder vergessen. Genau aus diesem Grund habe ich mit meinen Mitarbeitern eine Einkaufsgruppe eingerichtet. Hier tragen wir alle Verbrauchsmaterialien ein, die zur Neige gehen. So wird bei den regelmäßigen Sammelbestellungen nichts vergessen. Dirk Eckern, 58540 Meinerzhagen   Niederschläge aufzeichnen Wie viel hat es heute Nacht geregnet? Über ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht

Feinstaub-Kritik: "Schuldzuweisungen an die Landwirtschaft sind absurd"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen