Ratgeber Tiergesundheit

PRRS: Acro-Stamm ist gefährlich

Auch 30 Jahre nach seiner Entdeckung birgt das PRRS-Virus noch jede Menge Geheimnisse. So brachte es kürzlich Prof. Dr. Till Rümenapf vom Institut für Virologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien auf den Punkt. Hauptgrund dafür sei seine hohe Mutationsrate.

Eine PRRS-Infektion könne man bei der Diagnostik leicht feststellen, erklärte Prof. Dr. Till Rümenapf bei einer Fortbildungsveranstaltung für Tierärzte. Auch die Verbreitung im Betrieb lasse sich mit entsprechendem finanziellen Aufwand bestimmen. Bei der Frage nach der Herkunft und dem Ansteckungsweg werde es jedoch schwierig. Denn neu auftretende Virusstämme unterscheiden sich oft erheblich von den bekannten Referenzstämmen, sodass man zwar von Verwandtschaft aber selten vom gleichen Erreger sprechen kann. Man könne auch kaum eindeutig sagen, welcher Genotyp wie virulent sei und mit welchem Impfstoff sich welcher Genotyp am besten bekämpfen lasse.

Eine Ausnahme sei jedoch das vor vier Jahren erstmals in Österreich nachgewiesene Acro-Stamm. Es verursacht regelmäßig schwere Atemwegs- und Fruchtbarkeitsprobleme mit Todgeburten und hoher Ferkelsterblichkeit. In Österreich breite sich das Virus noch immer weiter aus, der Krankheitsverlauf lasse sich mit gängigen Impfstoffen aber gut kontrollieren.

Die Redaktion empfiehlt

Seit einiger Zeit kursiert in Österreich ein neues, aggressives PRRS-Virus, der sogenannte Acro-Stamm. Auch im Nordwesten Deutschlands sind inzwischen ca. 25 Fälle bekannt. Der Virusstamm ist äußerst ...

Benzin, Diesel, Heizöl oder Gas werden teurer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Caroline Jücker

Volontärin Schweinehaltung

Schreiben Sie Caroline Jücker eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

PRRS: Wie gefährlich ist der neue Acro-Stamm?

vor von Andrea Ladinig/Henning Lehnert

Das ACRO-Virus ist gefährlich!

vor von Henning Lehnert

Bisher etwa 25 Acro-Fälle im Nordwesten

vor von Andrea Ladinig/Henning Lehnert

PRRS-Stamm bestimmen!

vor von Heinrich Niggemeyer

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen