Bayern

Erntedankfest: Regionale Lebensmittel wieder mehr wertschätzen

Bauernpräsident Heidl betont zum Erntedankfest, wie wertvoll die Arbeit der Bauernfamilien ist. Denn auch in schwierigen Zeiten versorgen diese die Bevölkerung mit Nahrungsmitteln.

Am heutigen Sonntag ist Erntedank. In diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr finden Erntedankfeiern und Gottesdienste unter besonderen Vorzeichen statt. Allen Festen und Feiern gemein dürfte aber sicher eines sein: Die Leistungen der Landwirte für die Versorgung mit hochwertigen regionalen Lebensmitteln wertzuschätzen.

Lebensmittel wertschätzen

„Die Corona-Pandemie und das Erntedankfest in diesem verflixten Jahr führen uns allen deutlich vor Augen, wie fragil unser Leben in Wohlstand und Sicherheit ist“, sagt Bauernpräsident Walter Heidl. „Und diese Situation zeigt auch, wie wichtig die Arbeit in der Land- und Forstwirtschaft, die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern ist. Und zwar auch im Jahr 2020! Schließlich sind wir es, die mit unserer täglichen Arbeit die Versorgung mit hochwertigen und regionalen Lebensmitteln sicherstellen – gerade in diesen schwierigen Zeiten.“

Das Erntedankfest gibt Anlass, sich dies bewusst zu machen, appelliert Landesbäuerin Anneliese Göller. „Beim Erntedankfest bringen wir Menschen die Gaben der Erde zum Altar Gottes. Damit drücken wir nicht nur unsere Wertschätzung für Lebensmittel aus, sondern machen auch deutlich, wem wir diese letztlich zu verdanken haben. Zu wissen, wo unsere Lebensmittel herkommen und was sie uns bedeuten, hat in diesem Jahr eine neue Brisanz gewonnen. Für mich als Landesbäuerin gehören Ernten und Danken zusammen!“

Regionales Obst und Gemüse

Corona habe gezeigt, dass manche Lebensmittel wie z. B. Tomatensoße oder Hefe kurzzeitig schwer zu bekommen sind. Doch in Deutschland können sich die Verbraucher glücklich schätzen, dass Lebensmittel grundsätzlich das ganze Jahr über erhältlich sind, so der BBV.

Wer jetzt im Herbst einkaufen geht, könne sich zudem über ein besonders reiches Angebot an heimischen Lebensmitteln freuen. Vom Kürbis über Äpfel und Zwetschgen bis hin zu Tomaten, Birnen und allerlei Herbst- und Wintergemüse liefert die eigene Region gesunde Schätze. Zusätzlich leisten regionale Lebensmittel einen großen Beitrag in Sachen Umweltschutz und stärken die bäuerliche Landwirtschaft - viele gute Gründe also, besonders jetzt auf regionale Produkte zu setzen.

Wer nach guten, bewährten Rezepten mit heimischen Produkten sucht, wird bei den Landfrauen im Bayerischen Bauernverband auf der Website www.Essen-aus-Bayern.de fündig. Zum Erntedankfest empfehlen die Landfrauen dort auch ein Herbstmenü mit heimischen Zutaten.

Die Redaktion empfiehlt

Foto - Aufruf

Erntedank-Deko

vor von Laura-Charlott Stegemann

Am 4. Oktober ist Erntedank, zeigen Sie uns Ihre Deko-Ideen und geschmückten Altäre.

Das Bild von leeren Regalen – wir werden es schon bald wieder vergessen haben. Niemals vergessen dürfen wir aber, dass die Landwirtschaft die Grundlagen für unser aller Leben liefert.

Wertschätzung hat auch etwas mit Geld zu tun und hier fehlt häufig die Bereitschaft, im Laden auch mal das etwas teurere, regionale Produkt zu kaufen, sagte DBV-Präsident Joachim Rukwied.


Diskussionen zum Artikel

von Wilhelm Grimm

Wir glauben Herrn Heidl,

Söder und seine Städter haben ihm nicht geglaubt.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen