Praktikertipp

Elektrischer Saatkasten für die Zwischenfrucht

Andreas Dambacher hat auf seine Scheibenegge einen alten Saatkasten mit Getriebemotor angebracht.

Zur Zwischenfruchtaussaat haben wir einen alten Saatkasten einer Isaria-Sämaschine auf unserer Scheibenegge montiert. Um den Saatkasten anzutreiben, nutzen wir einen Getriebemotor. Dieser Motor arbeitet mit einer Ausgangsdrehzahl von 27 1/min und einer Leistung von 90 W. Das Drehmoment des Motors liegt bei 18,5 Nm. Für eine stoßfreie Kraftübertragung dient ein Riemen zwischen Motor und Säwelle.

Um die Drehzahl des Motors und damit auch die Ausbringmenge anpassen zu können, nutzen wir einen Pulsweitenmodulation-Drehzahlregler. Diesen können wir in Prozentschritten einstellen. Bei einer Saatstärke von 15 kg/ha sind mit dem Antrieb Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h möglich. Außerdem haben wir uns eine Streutabelle erstellt, die zur Orientierung beim Abdrehen hilft. Für den Motor, den Drehzahlregler und weitere Kleinteile haben wir ca. 400 € ausgegeben.

Andreas Dambacher,73432 Aalen, BW

Senden Sie uns hochauflösende Bilder und eine Beschreibung Ihrer Erfindung für "Gewusst wie". Ber Veröffentlichung im Heft oder/und im Internet winken 80 €. Wenn Sie möchten, schicken Sie uns auch ein kurzes Video Ihrer Erfindung. Senden Sie einfach eine E-Mail an die top agrar-Redaktion: erfinder@topagrar.com.