3000-TX und 4000-TX

Amazone Scheibeneggen-Grubber-Kombination Ceus

Amazone hat zwei neue Typen der Ceus in 3 und 4 m Arbeitsbreite im Angebot. Durch die Kombination von Scheiben und Zinken erzeuge das Gerät gute Mischungen bei Arbeitsgeschwindigkeiten bis zu 15 km/h.

Der Landtechnikhersteller Amazone bietet jetzt zwei neue Typen der Anhänge-Scheibeneggen-Grubber-Kombination Ceus mit 3 m und 4 m Arbeitsbreite in starrer Ausführung an. Mit den neuen Typen gebe es die Werkzeugkombination jetzt auch für kleinere Betriebsstrukturen und mit Schlepperklassen ab 150 PS. Die neuen Ceus 3000-TX und Ceus 4000-TX sind mit einem Mittelfahrwerk ausgerüstet und überzeugen laut Hersteller durch ihre Präzision und Vielseitigkeit sowohl für die Stoppel- als auch Grundbodenbearbeitung, die tiefe Lockerung und die Saatbettbereitung.

Durch die Kombination von Scheiben und Zinken erzeuge der Ceus eine gute Mischung bei Arbeitsgeschwindigkeiten bis zu 15 km/h. Stroh, Stoppeln oder Zwischenfrüchte würden durch das Scheibenfeld stark zerkleinert. In Verbindung mit dem nachfolgenden Zinkenfeld wird die Organik, auch in großen Mengen, gleichmäßig eingemischt. Mit dieser Werkzeugkombination schaffe der Ceus beste Bedingungen für eine schnelle Rotte und einen guten Feldaufgang bei minimalem Krankheitsdruck für die nachfolgende Saat.

Das Funktionsprinzip im Detail

Das vorlaufende Scheibenfeld ist mit großen Scheiben ausgerüstet, die die organische Masse sehr gut zerkleinern und eine feinkrümelige Bodenstruktur für optimale Aussaatverhältnisse hinterlassen. Die Scheiben sind in glatter und gezackter Ausführung erhältlich und sorgen durch die Einzelaufhängung für einen hohen Durchgang und eine gute Bodenanpassung bei intensiver Bearbeitung. Eine Steinsicherung über Gummifederelemente sei wartungsfrei.

Mit einem Strichabstand von 40 cm arbeite das nachfolgende Zinkenfeld die organische Masse auch in großen Mengen zuverlässig ein und ist bei gleichzeitig hohem Durchgang leichtzügig. Die Zinken können bis zu 30 cm in der Tiefe eingestellt werden. Es könne aber auch flach gearbeitet werden, sodass die Scharspitze unter feuchten und schweren Bedingungen knapp unterhalb der Arbeitstiefe der Scheibenegge läuft. Dadurch werde der Horizont gelockert, eine raue Struktur im Boden geschaffen und damit die Verschlämmungsgefahr auf diesen Böden deutlich reduziert. Für das Zinkenfeld steht eine Auswahl an verschiedenen C-Mix-Scharen zur Verfügung. Das umfangreiche Sortiment bietet laut Amazone für jedes Einsatzgebiet den richtigen Schartyp.

Für eine hohe Einsatzsicherheit auch unter härtesten Bedingungen sind die C-Mix-Super-Zinken mit einer Druckfeder-Überlastsicherung ausgerüstet. Optional können für den Ceus-TX auch die neuen C-Mix-Ultra-Zinken mit einer automatischen Überlastsicherung über Hydraulikzylinder gewählt werden. Bei dieser lasse sich die Auslösekraft stufenlos bis auf 800 kg einstellen. Das gewährleiste auf der einen Seite die präzise Einhaltung der gewünschten Arbeitstiefe bis zu 30 cm. Auf der anderen Seite schützte das C-Mix-Ultra-System den Grubber vor extremen Belastungen, indem es nach dem Auslösen den Zinken sehr gedämpft wieder zurücksetzt.

Zur anschließenden Rückverfestigung stehen elf verschiedene Walzen und unterschiedliche Striegel zur Auswahl. Unter besonders nassen Bedingungen kann die Walze demontiert und ohne Rückverfestigung gearbeitet werden, damit der gelockerte Boden schneller abtrocknen und sich erwärmen kann, so der Hersteller.

Wir haben im letzten Jahr die Scheibeneggen-Grubber-Kombi Ceus 5000-2TX Super mit 5 m Arbeitsbreitenach im Grünroggen im Frühjahr, auf der Gerstenstoppel im Sommer und nach Körnermais im Herbst ausprobiert. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

Für die Bodenbearbeitung gibt es Flachgrubber, Scheibenegge oder Tiefenlockerer, und kombinierte Geräte. Wir testen, wie sich eine Scheibeneggen-Grubber-Kombination schlägt.