Spezialtraktoren

Claas überarbeitet Nexos-Baureihe und stellt neue Typen vor

Claas ordnet seine Schmalspur- und Plantagentraktoren neu, führt neue Modelle ein und hat alle überarbeitet: Neue Stage V-Motoren, mehr Ausstattung, Komfort und Hightech sind nun mit an Bord.

Claas führt die Abgasnorm Stage V nun auch im Segment der Schmalspur- und Spezialtraktoren ein. Die Nexos Baureihen erhalten dabei unter anderem ein neues Getriebe, eine neue Kabine mit flachem Kabinenboden sowie ein neues Design, und werden neu aufgegliedert. Darüber hinaus halten Funktionen und Maxi Care Optionen der Claas Großtraktoren Einzug in das Schmalspursegment.

Der Fahrer soll dank der flacheren Bauweise der Motorhaube von einer verbesserten Sicht nach vorne profitieren, so der Hersteller am Dienstag weiter. Den Anbau von Zwischenachsgeräten hätten die Entwickler ebenfalls weiter optimiert, so dass die Zugänglichkeit für eine noch größere Anzahl von Anbaugeräte gegeben ist.

Motoren

Motoren (Bildquelle: Claas)

Modelle

Technische Daten (Bildquelle: Claas)

Zwei zusätzliche Varianten und neues Topmodell

Claas Nexos

Claas Nexos (Bildquelle: Pressebild)

Auf der Motorhaube finden sich ab sofort neue Typenbezeichnungen. Aus den Nexos Baureihen VE, VL und F mit 1,0 m sowie 1,25 m bzw. 1,45 m Breite werden somit die Modellreihen S, M und L mit identischen Außenbreiten.

Ergänzt wird das Portfolio fortan um die neue Variante Nexos XL mit 1,55 m Außenbreite und die 1,25m bzw. 1,45 m schmalen sowie flachen Plattform-Baureihen Nexos MD und Nexos LD für Obstplantagen. Nexos MD und LD sind ausschließlich ohne Kabine verfügbar, Nexos L und XL können wahlweise ohne Kabine bestellt werden.

Für die Modellreihen Nexos S, M, L und XL steht nunmehr als Kabinenvariante ein neues Topmodell, der Nexos 260, zur Verfügung. Er ist aktuell einer der stärksten Schmalspurtraktoren am Markt. Damit decken die genannten Baureihen mit jeweils fünf Typen einen Bereich von 75 bis 120 PS Maximalleistung ab (Nexos XL: vier Typen von 85 bis 120 PS). Die Modellreihen Nexos MD und Nexos LD umfassen je vier Modelle von 75 bis 103 PS Maximalleistung.

Der neue 3,6l große Vierzylinder von FPT reinigt die Abgase gemäß Stage V mit einer SCR Abgasnachbehandlung. Das Ölwechselintervall beträgt 600 Betriebsstunden. Mit einem Volumen von maximal 100l (Nexos S: 75l) reicht der Kraftstoffvorrat für jeden Arbeitseinsatz, auch an langen Arbeitstagen.

Neue Getriebevariante

Claas Nexos

Claas Nexos (Bildquelle: Pressebild)

Für die neuen Nexos Modelle wurde das bekannte Lastschaltgetriebe unter den Aspekten Komfort und Effizienz weiterentwickelt und umfasst nun fünf Gänge in drei Gruppen. Mit den zwei Twinshift Lastschaltstufen stehen somit vorwärts 30 und rückwärts 15 Gangübersetzungen zur Verfügung, bei mechanischem Reversierer sind 30 Rückwärtsgänge vorhanden.

Die Höchstgeschwindigkeit wird in der 40 km/h ECO Variante als Novum in dieser Klasse bei kraftstoffsparenden und geräuscharmen 1.700 U/min erreicht. Käufer können für den Fahrtrichtungswechsel nach wie vor zwischen einer mechanischen Ausführung und der hydraulischen Revershift Wendeschaltung wählen.

Neu ist auch die Smart Stop Funktion: Beim Betätigen der Fußbremse kuppelt das Getriebe selbsttätig aus, und nach dem Loslassen des Bremspedals automatisch wieder ein. Damit wird das Abbremsen und Anfahren am Hang oder an Kreuzungen sowie das Rangieren bei Frontladerarbeiten erheblich erleichtert.

Neue Kabine mit verbesserter Ergonomie

Beim Besteigen der neuen, durch Silentblöcke gefederten 6-Pfosten-Kabine fällt sofort der ebene Kabinenboden auf, der maximale Beinfreiheit und Komfort beim Ein- und Aussteigen bietet. Überarbeitet wurde vor allem auch der Arbeitsbereich rechts des Fahrers, wodurch dieser aufgeräumter wirkt. Besonders ins Auge sticht dabei der kurze Schalthebel, der einen schnelleren und präziseren Gangwechsel ermöglicht und den Ein- und Ausstieg über die rechte Tür erleichtert, wirbt Claas.

Claas Nexos

Claas Nexos (Bildquelle: Pressebild)

Bei der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln wird der Fahrer durch das voll in das Dach integrierte Kategorie-4-Kabinenfiltersystem (gem. EN 15695) vor Staub, gesundheitsgefährdenden Aerosolen und Dämpfen geschützt. Die sorgfältig abgedichtete Kabine verhindert das Eindringen von gesundheitsgefährdenden Stoffen und reduziert den Lautstärkepegel – die Gesundheit des Fahrers profitiert doppelt.

Ab Werk lässt sich das neu gestaltete Dach mit bis zu acht Zusatzscheinwerfern ausstatten – wahlweise in Halogen- oder in jetzt verfügbarer LED-Ausführung. In der höchsten Ausbaustufe mit LED Lichtpaket Premium macht der Nexos bei jeder Arbeit und egal wo die Nacht zu Tag.

Neben der optionalen ISOBUS Ausstattung lassen sich die Nexos zukünftig mit noch umfassenderen Features und Digitalpaketen ausrüsten, die bisher Claas Standard- und Großtraktoren vorbehalten waren. Mit Dynamic Steering lässt sich die Zahl der Lenkradumdrehungen reduzieren. Bei mehreren hundert Wendemanövern täglich im Weinberg, in der Obstplantage oder zwischen Hopfenreihen, werden Fahrer die Entlastung deutlich spüren. Aus dem Bereich Easy halten darüber hinaus im Laufe des Jahres 2022 Funktionen Einzug in die Baureihen.

Claas Nexos

Guter Blick aus der Kabine (Bildquelle: Pressebild)

Bekannte Merkmale beibehalten

Geblieben sind u.a. die gefederte und niveauregulierte Proactiv-Vorderachse in Mehrlenkerbauweise sowie die Arbeitshydraulik. Mit serienmäßig 87 l/min Förderkapazität lassen sich bis zu vier doppeltwirkende Steuergeräte betreiben und wahlweise mechanisch oder elektrohydraulisch ansteuern. Für den Heckkraftheber steht ein eigener Ölkreislauf mit 27 l/min zur Verfügung.

Die Hubkräfte von bis zu 3,11 t im Heck und bis zu 2,8 t vorne stemmen alle Nexos dank ihres langen Radstandes auch bei schwersten Anbaugeräten sicher in die Höhe. Dabei entlastet die bei elektrohydraulischer Zapfwellenbedienung integrierte Zapfwellenautomatik den Fahrer durch selbsttätiges Zu- und Abschalten von Anbaugeräten. Serienmäßig wird der Nexos mit einer 540 U/min Heckzapfwelle ausgeliefert, auf Wunsch ist eine Zweifach-Zapfwelle mit 540/540E oder 540/1.000 U/min möglich.


Mehr zu dem Thema