Neue Assistenzsysteme und ISOBUS Funktionen für ROPA Kartoffelroder

Zur Potato Europe in Aisne (Frankreich) präsentiert ROPA neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS Funktionalitäten für die Kartoffelroder Keiler.

Zur Potato Europe in Aisne (Frankreich) präsentiert ROPA neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS Funktionalitäten für die Kartoffelroder Keiler.

Weitere Ausbaustufen des vollhydraulischen Antriebs ermöglichen etwa das Speichern und Abrufen von benutzerdefinierten Maschineneinstellungen zur Anpassung an schlagspezifische Gegebenheiten oder beim Wechsel zwischen Speise- und Stärkekartoffeln. Über die optionale Siebkettenautomatik werden die Reinigungselemente fahrgeschwindigkeitsabhängig geregelt, wobei eine minimale und maximale Drehzahl als auch das Verhältnis zueinander einstellbar sind.

Die intelligente Überlastautomatik ist eine Ableitung vom Rübenroder Tiger und verhindert zuverlässig ein „Zufahren“ des Kartoffelroders. Mit der Funktion AUX-N können Rodefunktionen über den Traktor Joystick oder über zusätzliche Bedienelemente angesteuert werden. Der Task-Controller Basic übernimmt die Schlagdokumentation zur Ausgabe im ISO-XML Dateiformat in die Schlagkartei.
 
Assistenzsystem speicherbare Rodeprogramme

  • sechs Programmtasten zum schnellen Speichern und Abrufen von unterschiedlichen Maschineneinstellungen
  • individuell konfigurierbar und mit Namen speicherbar
  • ideal für wiederkehrende Rodebedingungen oder beim Wechsel von Speise- auf Stärkekartoffeln
Assistenzsystem Siebkettenautomatik
  • Ansteuerung der Siebketten erfolgt wahlweise fahrgeschwindigkeitsabhängig
  • minimale und maximale Siebkettendrehzahl werden voreingestellt
  • Verhältnis zwischen der Siebkettendrehzahl und Fahrgeschwindigkeit anpassbar
Assistenzsystem Überlastautomatik
  • im Falle einer Blockade werden die jeweils davor befindlichen Reinigungsaggregate automatisch abgeschaltet
  • ein „Zufahren“ oder Schäden durch Überbeanspruchung des Roders werden verhindert
Auxiliary Control (AUX-N):
  • durch zusätzliche Bedienelemente können definierte Maschinenfunktionen angesteuert werden
  • mögliche Bedienelemente sind externe ISOBUS Joysticks, Tasten vom AUX, Traktor Joystick,…  
  • Funktionen der Bedienelemente sind frei belegbar
Task-Controller Basic zur ISOBUS Auftragsbearbeitung:
  • Dokumentation von Summenwerten: Fläche (ha), Strecke (km) und Zeit (h),…
  • Datenaustausch zwischen Ackerschlagkartei und Task-Controller im ISO-XML Dateiformat
  • Aufträge können in den Task Controller importiert werden abgeschlossene Dokumentationen können komfortabel exportiert werden


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen