Im „Mob“ weidende Mutterkühe Plus

Mutterkühe auf vollreife Grünlandbestände und in hoher Besatzdichte zu treiben, ist eine aus den USA und Südamerika stammende Weidemethode. „Mein Grünland übersteht Trockenperioden gut und die Flächen bauen organische Substanz auf“, so beschrieb kürzlich Tom Chapman, Landwirt aus Hertfordshire (England), die Vorteile des sogenannten „mob grazing“ im Fachmagazin „Farmers Weekly“.

Bei dieser Art des Weidemanagements kommen Mutterkühe nur...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen