Aus der Wirtschaft

EnergyDecentral

Hilfsmittel für BHKW-Betrieb und Flexibilisierung

E²CON-CHP und SE²Optimizer sind zwei Neuheiten, die Avat auf der digitalen Messe "EnergyDecentral" vorstellt.

Der Steuerungsspezialist Avat stellt auf der EnergyDecentral mehrere Neuheiten für Biogas-BHKW vor. Dazu gehört die E²CON-CHP, eine unabhängige Komplettsteuerung für Gasmotoren und BHKW-Module. Sie ermöglicht laut Hersteller eine direkte NOx-Regelung und Cloud-Monitoring zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte nach 44. BImSchV. Gleichzeitig ist sie flexibel erweiterbar. Ab 2021 gibt es das E2CON-CHP zudem in optimierter Version für Biogasanlagen mit Fokus auf Startverhalten, Druckschwankungen und Gasqualität. Für den Einsatz nach der neuen Netzanschlussregel VDE 4110 bietet Avat dazu ein Einheitenzertifikat an.

Optimierung von flexiblen Anlagen

Ein weiteres Produkt ist die betriebswirtschaftliche KWK-Anlagenoptimierung SE²Optimizer. Diese führt die Betriebsoptimierung mittels Wetter- und Strompreisprognosen, Wärme-Speichermanagement sowie eigenen KI-prognostizierten Bedarfsanalysen selbständig auf der Anlage durch. Damit sollen Betreiber bisher ungenutzte Flexibilitäten von KWK-Anlagen erkennen. Avat arbeitet dabei mit mehreren Direktvermarktern zusammen.

Anlagenbetreiber können auch vorab kostenlos mit dem digitalen Tool „FlexCheck“ unter www.avat.de/flexibilisierung das Optimierungspotential ihrer Anlage ermitteln.

Die Messe „EnergyDecentral“ findet vom 9. bis 12. Februar digital statt. Weitere Informationen und Neuheiten finden Sie auf www.energy-decentral.com

Die Redaktion empfiehlt

Die Kürzung des Flexzuschlags, die neue Mengensteuerung und die Südquote könnte sich in Niedersachsen stark auf die Biogasproduktion auswirken, zeigt ein Online-Betreibertreffen.

Schaumann BioEnergy und Trianel vertiefen die bestehende Zusammenarbeit: Schaumann optimiert Anlagen, Trianel vermarktet den Strom.