Windenergie

Krise: Kaum Gebote für neue Windkraftanlagen

Kaum ein Unternehmen traut sich momentan an den Windernergiebau zu Land. Zwei Drittel der Ausschreibungen blieben ohne Gebot.

Für den weiteren Ausbau der Windenergie in Deutschland sind bei der Bundesnetzagentur nur für ein Drittel der zur Ausschreibung stehenden Kapazitäten Gebote eingegangen. Konkret waren 675 Megawatt ausgeschrieben. Es kamen aber nur 25 Gebote für 204 Megawatt zusammen, teilte die Behörde Presseberichten zufolge mit.

Die Zuschläge gingen mehrheitlich auf Gebote aus Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, heißt es. Jeder Bewerber erhielt dabei einen Zuschlag.

Bis Ende September wurden laut einer Analyse der Fachagentur Windenergie an Land lediglich 147 neue Anlagen mit einer Leistung von 504 Megawatt registriert. Das entspricht nur 18 Prozent der Leistung, die im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre im gleichen Zeitraum hinzugekommen ist. Die Bundesregierung hatte dagegen gehofft, bis 2030 mindestens 65 % des deutschen Stromverbrauchs durch erneuerbare Energien zu decken.

Besser läuft es derzeit dagegen bei der Solarenergie. Hier wurden den aktuellen Zahlen zufolge 153 Gebote mit einem Leistungsumfang von 648 Megawatt abgegeben, ausgeschrieben war jedoch nur eine Menge von 150 Megawatt. Laut Netzagentur gingen die Zuschläge mehrheitlich nach Bayern.

Die Redaktion empfiehlt

Die Windkraft macht 19 % der gesamten deutschen Stromeinspeisung aus.

Strom wird teurer

EEG-Umlage steigt um 5 %

vor von Alfons Deter

Die EEG-Umlage und die Entgelte für Stromnetze sollen steigen.

Die Übertragungsnetzbetreiber haben die Umlage für 2020 auf 6,756 Cent pro Kilowattstunde festgelegt. Damit liegt diese um 5,5 % höher als 2018 und um 231 % höher als vor zehn Jahren; Stimmen...

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Ernst Storm

Bothe

wenn man von Windkraft nichts versteht sollte man sich mit Kritik etwas zurückhalten!! ernst Storm

von Christian Bothe

Windmüll...

Ist toll, weil man das nicht braucht und nur die Landschaft verschandelt!Es gibt genug andere Möglichkeiten der Energieerzeugung konventioneller und erneuerbarer Art.Bin in Wisconsin und fahre seit Tagen durchs Land und nicht eine dieser Windmühlen ist zu sehen.Einfach herrlich.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen