Aus der Wirtschaft

Kleinwindkraft

Neue Marktübersicht für Kleinwindräder

Der Kleinwind-Marktreport 2020 stellt 68 empfehlenswerte Windräder von 31 Herstellern für Gewerbe, Landwirtschaft und Privatkunden vor.

Kleinwindkraftanlagen sind aufgrund der geringen Höhe optisch unauffällig und werden in unmittelbarer Nähe des Verbrauchers aufgestellt. Baurechtliche Definition von Kleinwindanlagen: Gesamthöhe geringer als 50 Meter. Der Strom dient dem Eigenbedarf, eine Einspeisung ist nicht wirtschaftlich. Typische Betreiber sind Gewerbebetriebe oder Landwirte mit hohem Stromverbrauch. Aber auch private Hausbesitzer zeigen Interesse an Miniwindkraftanlagen.

Doch bei den auf dem Markt angebotenen Kleinwindturbinen gibt es massive Qualitätsunterschiede. „Unausgereifte Technik wird den nächsten Sturm nicht überleben“, sagt Jüttemann.

Überarbeitete Version mit 68 Modellen

Zur besseren Orientierung und Information vor der Kaufentscheidung soll der Kleinwind-Marktreport dienen. Die Marktübersicht des unabhängigen Kleinwindkraft-Experten Patrick Jüttemann ist kürzlich in der sechsten Ausgabe neu erschienen. Er gilt als als das Standardwerk der Branche.

Der Marktreport 2020 umfasst die ausführliche Beschreibung von 31 Herstellern und 68 Windgeneratoren. Darüber hinaus werden wichtige Themen wie Wirtschaftlichkeit, Genehmigung und technische Grundlagen erläutert. Das Alleinstellungsmerkmal der Reports: Auf Basis einer aufwendigen Analyse werden nur erprobte Kleinwindanlagen aufgenommen. Im Vergleich zur Vorgängerversion sind im aktuellen Report fünf Hersteller neu dabei. Darunter erstmals eine vertikale Windkraftanlage über 20 kW Leistung. Insgesamt wurde der Marktreport komplett überarbeitet, was aufgrund der hohen Marktdynamik notwendig war.

Der Marktreport umfasst 205 Seiten mit über 100 Fotos und Grafiken. Die Publikation wird als PDF-Datei angeboten. Der Preis des Reports beträgt 79,99 Euro inkl. MwSt. Zur Einführung gibt es einen Sonderpreis (www.klein-windkraftanlagen.com).

Praktische Erfahrungen von drei Milchviehhaltern

Die Erfahrungen von drei Milchviehhaltern mit einem Kleinwindrad haben wir in dem Beitrag „Günstig melken mit Windstrom“ in top agrar 11/2019 zusammengefasst. Außerdem gibt Energieexpertin Vanessa Döring von der bayerischen Beratungsorganisation C.A.R.M.E.N. Tipps, was bei Standortwahl und der weiteren Planung zu beachten ist.

Die Redaktion empfiehlt

Das unabhängige Kleinwindkraftportal erläutert in zwei Videos, wie man ein gutes Kleinwindrad erkennt und wie sich Anlagen für Privathaushalte und Gewerbebetriebe unterscheiden.

Die 5. Fachtagung Kleinwindkraft gestern in Augsburg zeigte neue technische Lösungen, sowie internationale Erfahrungen mit den Mini-Windrädern. Dabei gibt es in Landwirtschaft und Gewerbe einen...

Baumüller und Solutions 4 Energy entwickeln gemeinsam Kleinwindkraftanlagen mit speziell gekühltem Generator.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen