Artenvielfalt

Verbraucher finanzieren Blühpflanzen mit „Bienenwärme“

Pro verbrauchter Kilowattstunde Gas fördern Die Stadtwerke Nürtingen Energiewende- und Naturschutzprojekte mit 0,2 Cent.  

Mit Energie Landschaften aufblühen lassen – das ist das Motto von Bienenwärme, dem neuen Ökogas-Produkt der Marke Bienenstrom. Über den Energieverbrauch finanzieren Kunden unter anderem den Anbau von artenreichen Blühflächen. Dadurch entsteht neuer Lebensraum für Bienen, andere Insekten und Wildtiere. Das neue Ökogas-Produkt der Stadtwerke Nürtingen besteht zu mindestens zehn Prozent aus hochwertigem Biogas und wird durch den Verein Grüner Strom Label ausgezeichnet.

Verbraucher finanzieren Anlage von Flächen

Bienenwärme richtet sich an alle Kunden mit einer Erdgas-Heizung. Analog zum Ökostrom-Produkt Bienenstrom gibt es auch beim Ökogas einen Aufpreis, den Blühhilfe-Beitrag, der den Anbau und die Pflege von artenreichen Blühflächen finanziert. Er beträgt 0,2 Cent (inkl. 19 Prozent MwSt.) je verbrauchter Kilowattstunde Ökogas.

Bei Bienenwärme erhalten die Kunden CO₂-neutrales Erdgas mit je nach Wahl zehn Prozent, zwanzig Prozent Biogas-Beimischung oder zu einhundert Prozent Biogas aus Reststoffen. Eine Zertifizierung von Bienenwärme wurde durch den Trägerverein Grüner Strom Label e.V. bereits erfolgreich durchgeführt. Es ist das erste Ökogas-Produkt, das Lebensräume für Pflanzen und Insekten schafft. Bienenwärme kann ab sofort deutschlandweit unter www.bienenstrom.de/bienenwaerme angefragt werden.

Vorbild: Bienenstrom

Bienenwärme funktioniert nach dem Konzept des Ökostromproduktes Bienenstrom, bei dem bereits über 30 ha Ackerfläche Blühfläche angelegt wurde. In den Kooperationen mit Biogas-Landwirten werden Reinkulturen wie etwa Mais durch Wildpflanzenmischungen ersetzt. Diese können wie anderes Substrat in der Biogasanlage verwertet werden. Den dabei entstehenden Ertragsverlust gegenüber der Verwertung von Maissubstrat gleichen die Blühhilfe-Beiträge aus. Mit dem Verkauf von Bienenstrom fließt ein Cent pro verbrauchter Kilowattstunde Ökostrom als Blühhilfe-Beitrag in das Projekt. Ab dem 1. Januar 2021 trägt Bienenstrom mit dem Grüner Strom-Label auch das Ökostromlabel der Umweltverbände. Weitere Infos: www.bienenstrom.de

Die Redaktion empfiehlt

Bei einem innovativen Projekt der Stadtwerke Nürtingen soll ein Blühhillfe-Beitrag der Stromkunden den Anbau von blühenden Energiepflanzen fördern.

Biogas

Ökogas aus Reststoffen

vor von Hinrich Neumann

Die Bürgerwerke bieten ab Jahreswechsel neben 100 % erneuerbarem Bürgerstrom auch BürgerÖkogas an. Es wird aus Reststoffen der Zuckerfabrik in Anklam gewonnen.