Erneuerbare Energien

Vier Energie-Sondernewsletter zu Solar, Biogas und Wind

Mit dem Osterpaket soll sich das Tempo bei der Energiewende erhöhen. Was die Regelungen im Einzelnen für die Landwirte bedeuten & welche Chancen sich ergeben, erklären wir in vier Themennewslettern.

Mit insgesamt sieben Gesetzesänderungen will die Bundesregierung mit dem „Osterpaket“ den „Turbo“ bei der Energiewende zünden. In der Tat gibt es zahlreiche Neuerungen für Solaranlagen auf dem Dach, im Freiland und über landwirtschaftlichen Kulturen (Agri-PV), aber bei Biogas und der Windenergie.

Das über 500 Seiten starke Gesetzespaket ist jedoch schwer zu durchschauen. Zudem machen die vielen Änderungen von bestehenden Vorschriften den Durchblick schwer. Daher bringen wir in verschiedenen Online-Meldungen Analysen und Kommentare zu einzelnen Technologien. Damit Sie auch dazu den Überblick behalten, fassen wir die wichtigsten Infos für Sie in vier Themennewslettern zusammen. Tragen Sie sich jetzt für den Energie-Newsletter ein. Diese haben folgende Versandtermine und Inhalte:

Nr. 1 am 29. Juli | Solar-Dachanlagen

Wir stellen die neuen Förderbedingungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor und erklären die Vorteile beim Eigenverbrauch, die sich durch Wegfall der EEG-Umlage ergeben. Außerdem stellen wir neue technische Entwicklungen bei Solarzellen, Modulen und Speichern vor. Ein Nebenaspekt ist die Ladung von Elektroautos mit Solarstrom.

Nr. 2 am 12. August | Solar-Freiflächenanlagen

In diesem Newsletter geht es um die Förderung von Solarparks und die Agri-Photovoltaik im novellierten EEG. Wir stellen zudem neue Projekte und Konzepte vor. Ein Nebenaspekt ist die Planung von Solarparks und die Vermarktung von Strom über Direktlieferverträger (PPA).

Nr. 3 am 26. August |Biogas/Biomethan

Wir erklären in diesem Newsletter, warum die Biogasbranche enttäuscht von der EEG-Novelle ist und welche Ideen es zur Wiederbelebung des Marktes im Strombereich gibt. Außerdem berichten wir über neue Chancen, die sich mit der Düngerproduktion aus Gärrest oder der Erzeugung von Bio-LNG sowie flüssigem CO₂ ergeben.

Nr. 4 am 9. September | Windenergie

Das Wind-an-Land-Gesetz, die neuen Flächenziele für die Bundesländer, das Thema Artenschutz und neue technische Entwicklungen bei der Nachtkennzeichnung, der Kollisionsvermeidung sowie der Rotorblattinspektion sind Themen in diesem Newsletter. Gleichfalls stellen wir Möglichkeiten vor, den Strom aus Altanlagen als Ökostrom zu vermarkten.

Zum Newsletter anmelden!


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.