Markt

Moderater Anstieg der globalen Geflügelfleischerzeugung

Die globale Produktion von Geflügelfleisch steigt 2018 nach Einschätzung der FAO um 1,4 Prozent auf 121,6 Millionen Tonnen. Überdurchschnittlich hoch sind auch die Wachstumsraten in den USA, Indien, Indonesien, Thailand, Türkei und Mexiko, schreibt der DBV in seinem aktuellen Situationsbericht.

Die globale Produktion von Geflügelfleisch steigt 2018 nach Einschätzung der FAO um 1,4 Prozent auf 121,6 Millionen Tonnen. Überdurchschnittlich hoch seien auch die Wachstumsraten in den USA, Indien, Indonesien, Thailand, Türkei und Mexiko.

Größte Geflügelfleischproduzenten sind die USA mit 22,5 Millionen Tonnen, China mit 17,6 Millionen Tonnen, die EU-28 mit 14,9 Millionen Tonnen sowie Brasilien mit 13,2 Millionen Tonnen. Etwa 88 Prozent der Welterzeugung an Geflügelfleisch sind Hähnchen. Der Trend der zunehmenden Beliebtheit von Hähnchenfleisch aufgrund von veränderten Verzehrgewohnheiten und des relativ günstigen Preises hält weltweit an. Für 2019 wird ein ähnlich moderates Wachstum der globalen Geflügelfleischerzeugung erwartet wie in 2018.

Aktuelle Zahlen zum Geflügelfleisch (Bildquelle: DBV)

Quelle: DBV-Situationsbericht 17/18

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.