Klimaschutz

CDU greift CO2-Bindungsprämie für Waldbesitzer auf Premium

Die CDU erwägt eine CO2-Bindungsprämie für alle Waldbesitzer. Damit will sie die Klimafunktion des Waldes vergüten.

Die CDU macht in ihren Beschluss zum Klimabeschlüssen vom Montag die Tür für eine CO2-Vergütung für Waldbesitzer auf. „Wir wollen die Einführung einer CO2-Bindungsprämie für alle Waldbesitzer prüfen, um die Klimafunktion des Waldes angemessen zu vergüten“, heißt es wörtlich im Beschlusspapier des Parteivorstandes vom Montag. Außerdem plädiert die CDU dafür, Anreize für die Anpflanzung und Bewirtschaftung von Wäldern setzen. Die Forstwirtschaft und ihre Verbände hatten über den Sommer immer wieder vorgebracht, dass sie die CO2-Speicherleistung der Wälder honoriert bekommen wollen, um damit die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wälder zu bezahlen.

Die Aufforstung der CDU beim Klimaschutz

Die Forstsprache hat es der Union bei ihren Überlegungen, wie Deutschland die Klimaziele erreichen...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Das Konzept der CDU zum Klimaschutz schließt die Landwirtschaft ein. Sie soll die Klimaziele mit weniger Emissionen aus Düngung und Tierhaltung und mehr CO2-Speicherung erreichen.

Die Höhe der Hilfen für den Wald steht noch nicht fest. Umstritten sind sie nicht. Debattiert wird aber um die Art der Aufforstung.

Die Bundesregierung verhandelt über ein Hilfspaket für den Wald. Agrarministerin Klöckner hält 1,5 Mrd. € für Schäden und Aufforstung nötig. Die SPD will an die GAP-Mittel ran.

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Stefanie Awater-Esper

Korrespondentin Berlin

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Nikolaus Adlberger

Wer zahlt schafft an!

Wenn wir jetzt Geld für eine Selbstverständlichkeit (CO2 Bindung) fordern, wird es nicht lange dauern, bis die Politik bis ins Detail bestimmt, was wir im Wald zu tun und zu lassen haben. Wollen wir die gleiche Gängelung wie auf den landwirtschaftlichen Flächen?

von Daniel Westhues

Wenn dann alle

Ich bin der Meinung, dass dies nicht nur für Forstwirtschaft gelten kann. Ein grünland bindet pro Jahr genau so viel co2 je ha wie ein ha Wald.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen