Agrarpolitische Gespräche auf Facebook

FDP-Beratungsfirma löst sich nach Vorwürfen auf

Nach Vorwürfen einer bezahlten Einflussnahme löst sich eine FDP-Beratungsfirma auf. FDP-Agrarsprecher Hocker sieht allerdings keine rechtlichen Beanstandungen beim Geschehenen.

Die Feinschliff-Consulting Beratungsorganisation der Mitarbeiter von FDP-Agrarsprecher Gero Hocker löst sich nach Vorwürfen einer versuchten bezahlten Einflussnahme auf. „Um keinen falschen Anschein zu erwecken, wird die Agentur auf Bitte Gero Hockers aufgelöst", teilt die FDP-Fraktion am Dienstagmittag gegenüber top agrar mit. Die heute Morgen noch erreichbare Webseite der Agentur ist mittlerweile nicht mehr im Internet.

Die Beratungsagentur hatte Firmenvertretern aus der Agrarwirtschaft Auftritte mit dem FDP-Agrarpolitiker und Bundestagsabgeordneten beim Online-Talk "Facebook live" organisiert und hat dafür den Firmen Produktionskosten in Rechnung gestellt. Verfassungsrechtler sehen darin den...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Vermengung von Politik und Geschäft?

Vorwürfe gegen FDP-Agrarsprecher Hocker

vor von Stefanie Awater-Esper

Dem FDP-Agrarsprecher im Bundestag Hocker und seinen Mitarbeitern wird vorgeworfen, in der „Grauzone zwischen Politik und Geschäft“ zu arbeiten. Es geht um bezahlte Gespräche mit der...