Ukraine-Konflikt

Webinar: Der Krieg und die Folgen für die Agrarmärkte

Mit den Folgen des Krieges für die Landwirtschaft beschäftigt sich unser kostenloses Webinar am 30. März 2022 um 19 Uhr. Mit dabei sind Landwirte aus der Ukraine.

Unfassbares Leid und Märkte unter Schock: Der Krieg in der Ukraine verändert nicht nur das Leben der 44 Millionen Ukrainer, sondern stellt auch die bislang sicher geglaubte Marktordnung auf den Kopf. Mit den Folgen des Krieges setzt sich ein kostenloses top agrar- und agrarfax-Webinar am 30.3.22 um 19.00 Uhr auseinander. Welche Zukunft zeichnet sich für die Ukraine ab, wie geht es den Menschen vor Ort, wie ist die Lage in der Landwirtschaft und was bedeutet das für die inter- und nationalen Agrarmärkte? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des rund anderthalbstündigen Programmes. Mit dabei sind:

  • Dr. Alex Lissitsa: Geschäftsführer der IMC Agrarholding im Nordwesten der Ukraine (120 000 ha),
  • Dietrich Treis: Geschäftsführer eines 4.500 ha großen Betriebes östlich von Kiew,
  • Dr. Brigitta Triebel: Leiterin des Auslandsbüros von der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Ukraine (Charkiw) sowie
  • Jan Peters, Analyst des Marktinfodienstes agrarfax.

Hier können Sie sich anmelden: Ukraine: Der Krieg und die Folgen

Das Webinar bietet top agrar kostenlos an. Wir würden uns jedoch über einen Beitrag für unsere Spendenaktion für den ländlichen Raum in der Ukraine freuen.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.