Wilhelm F. Thywissen gibt Amt als OVID-Präsident ab

Der Präsident der deutschen Ölmühlenindustrie (OVID), Wilhelm F. Thywissen, hat sein Amt an Jaana K. Kleinschmit von Lengefeld abgegeben, die bereits seit 2014 dem OVID-Präsidium angehört. Thywissen, Jahrgang 1953, ist Generalbevollmächtigter der Ölmühle C. Thywissen GmbH in Neuss.

Der Präsident der deutschen Ölmühlenindustrie (OVID), Wilhelm F. Thywissen, hat sein Amt an Jaana K. Kleinschmit von Lengefeld abgegeben, die bereits seit 2014 dem OVID-Präsidium angehört.

Thywissen, Jahrgang 1953, ist Generalbevollmächtigter der Ölmühle C. Thywissen GmbH in Neuss. Das Präsidentenamt von OVID übernahm Thywissen 1998. In seine Amtszeit fällt der Umzug des Verbandes zur Jahrtausendwende von Bonn nach Berlin.

Thywissen stellte den Verband neu auf und änderte den Namen. Aus dem Verband der Ölmühlen (VDOE) wurde OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland. "Thywissen war seiner Zeit immer einen Schritt voraus. Mit Engagement modernisierte er den Verband und lotste die traditionsreichen Ölmühlen auch durch stürmischste Zeiten stets zielsicher", so die neue OVID-Präsidentin.

Jaana Kleinschmit von Lengefeld ist Vorstandsvorsitzende der ADM Hamburg Aktiengesellschaft. "Eine Verkehrswende mit klimaschützenden Biokraftstoffen, die politische Würdigung der Rolle des internationalen Agrarhandels, mehr wissenschaftsbasierte Entscheidungen in der Politik und viel mehr Ehrlichkeit in den Debatten sind nur einige der Themen, die für die deutsche Ölmühlenindustrie derzeit ganz oben auf der Agenda stehen", so Kleinschmit von Lengefeld.

Die Redaktion empfiehlt

Ohne Biokraftstoffe lassen sich die ambitionierten Klimaziele der EU im Verkehr nicht erreichen. Deshalb muss die Politik höhere Biokraftstoffmengen vorgeben, fordert Wilhelm F. Thywissen,...