Großbritannien

Vereinigtes Königreich: Top Zustand der Wintergetreidebestände

Gute Aussaatbedingungen haben in Großbritannien für eine problemlose Herbstbestellung und gut entwickelte Getreide-Bestände gesorgt.

Laut dem neuesten Erntezustandsbericht des Agriculture and Horticulture Development Board (AHDB) sind im Vereinigten Königreich die Witterungsbedingungen im Herbst 2021 deutlich milder ausgefallen als in den Jahren zuvor. So konnten sich die Landwirte optimal auf den geplanten Wintergetreideanbau konzentrieren. Die Aussaat und Pflege der Kulturen schritten gut voran, sodass sich die Getreidebestände bis Ende November gut entwickeln konnten.

Ende November befanden sich 84 Prozent der Winterweizenernte in einem guten bis ausgezeichneten Zustand, im Vorjahr waren es lediglich 54 Prozent. Nur 4 Prozent der Ernte befanden sich in einem schlechten bis sehr schlechten Zustand. Die Aussaat des Winterweizens war Ende November fast abgeschlossen. Bei Wintergerste befanden sich 90 Prozent der Bestände in einem guten bis sehr guten Zustand, nur 2 Prozent waren schlecht bis sehr schlecht. Im November 2020 waren lediglich 58 Prozent der Ernte in einem guten bis sehr guten Zustand gewesen. Die Aussaat wurde rechtzeitig abgeschlossen, größtenteils im September und Oktober. Beim Winterhafer befanden sich 79 Prozent der Kulturen in einem guten bis sehr guten Zustand, gegenüber 68 Prozent zum Vorjahreszeitpunkt. Die Aussaat war nahezu abgeschlossen, die Bedingungen waren ausgezeichnet und es wurde ein guter Feldaufgang verzeichnet. AMI


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.