Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Hagelversicherung

Superzelle schädigt die Landwirtschaft

Schäden in Höhe von über 1,6 Mio. € richtete ein Hagelunwetter am Wochenende in der Landwirtschaft in Niederösterreich an. Betroffen sind drei Bezirke im Waldviertel.

Lesezeit: 1 Minuten

Auf die Hitze folgten Sonntagnachmittag bereits die ersten prognostizierten Unwetter mit teilweise massivem Hagel. „Geschädigt wurde die Landwirtschaft in Niederösterreich in den Bezirken Gmünd, Waidhofen an der Thaya und Horn. Nach ersten Erhebungen durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung gehen wir aktuell von einem Gesamtschaden in der Landwirtschaft von 1,6 Millionen Euro aus“, so der Pressesprecher der Österreichischen Hagelversicherung, Dr. Mario Winkler, in einer ersten Zwischenbilanz. Auch in den späteren Abendstunden und bis in die Nacht hinein können weitere Gewitterzellen über ganz Österreich ziehen und für weitere teils heftige Unwetter sorgen.

Schadensübersicht im Detail:

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Betroffene Bezirke: Gmünd, Waidhofen an der Thaya, Horn

Betroffene Kulturen: Getreide, Mais, Raps, Kartoffeln, Grünland

Betroffene Agrarfläche: 3.500 Hektar.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.